zurück

Männer Thüringenpokal

SV Wacker 04 Bad Salzungen vs. SV National Auleben
1 : 0

Ein Treffer hat gereicht

Spielbericht von Homepage SV Wacker 04 Bad Salzungen

Mit einem 1:0-Heimsieg löst der SV Wacker Bad Salzungen das Ticket für die zweite Runde des Landespokals.

Dabei klingt das Ergebnis deutlich enger als sich die Kräfteverhältnisse auf dem Platz dargestellt haben. Da hatten die Gastgeber aus der Kurstadt nämlich deutliches Übergewicht, vor allem im ersten Abschnitt.

Die Gäste National Auleben, im Sommer aus der Kreisoberliga Nordthüringen in die Landesklasse 2 aufgestiegen, waren für die Gastgeber ein unbeschriebenes Blatt. Insofern lautete auch die Devise von Trainer Peter Knopf: „Wir wollten uns gar nicht weiter auf den Gegner einstellen. Wir hatten Heimspiel. Da wollen wir agieren und nicht auf den Gegner reagieren", so der Coach. Die Nordthüringer spielten aus einer defensiven Grundausrichtung, staffelten sich tief. So ergab sich jede Menge Ballbesitz und Ballkontrolle für die Wacker-Kicker. Chancen sprangen dabei auch reichlich heraus, einzig das Verwerten, konnte dem ein oder anderen Kopfschmerzen bereiten. „Ich glaube wir haben den gegnerischen Torwart berühmt geschossen", sagt Knopf. Den Dosenöffner gab es vor der Pause trotzdem noch mit dem Treffer von Kharin, der die überfällige Führung besorgte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren nicht mehr ganz so druckvoll. Zu oft suchten die Akteure den Weg durchs Zentrum. Dort hat der Gegner allerdings mit jeder Menge Personal verteidigt. So blieb der Vorsprung bis zum Ende mit einem Treffer hauchzart. Mit einer gelungenen Aktion wären die Gäste zurück in der Partie gewesen. Durch richtig ins Wackeln kam Wacker an diesem Nachmittag nicht. Zwar versuchte Auleben hier und da über Umschaltaktionen gefährlich zu werden und erhöhte auch in der Schlussphase die Offensivbemühungen. Das blieb letztlich aber ohne Ertrag und Bad Salzungen brauchte die knappe Führung ins Ziel.

Vor allem mit dem Auftreten im ersten Abschnitt zeigte sich Peter Knopf nach dem Match absolut zufrieden. Nach der Halbzeit fand seine Mannschaft allerdings nicht mehr den Rhythmus von zuvor. „Mit der ersten Halbzeit bin ich sehr zufrieden. Ballbesitz und Ballkontrolle war da sehr gut. Mit der zweiten Hälfte war ich dann nicht mehr zufrieden. Aber wir sind eine Runde weiter und wollen die positiven Dinge mitnehmen", resümierte der Trainer der mit seinem Team verdient in der nächsten Runde des Landespokals steht.

Die Statistik zum Spiel:

Tor: 1:0 Maksim Kharin (42.)

SV Wacker 04 Bad Salzungen:
Ader - Kharin, Damaske (C), Seidel (66. Strom), Leonard Schmidt, Gion Schmidt (84. Luther), Bevz, Berg (46. Leimbach), Cibo, Sadowski, Volkhardt (76. Herbst)

SV National Auleben:
Henning (C) - Wille, Hankel, Koch (39. Rappe), Hilpert (80. Ludwig), Unger, Strube, Dünkel, Apitius, Hartmann, Naumann

Zuschauer: 50

Schiedsrichter: Steffen Krech (Fambach OT Wernshausen)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed