Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Thüringenpokal

SpG Kölleda/Leubingen vs. FC An der Fahner Höhe
0 : 4

Emilio Heß schießt unsere "Erste" ins Thüringenpokal-Viertelfinale

Spielbericht von Homepage FC An der Fahner Höhe

Dass man sich im Pokal gegen unterklassige Gegner häufig schwer tut, dafür gibt es ein ungeschriebenes aber bestätigtes "Pokal-Gesetz”. Und genau das macht den Pokal – ganz egal auf welcher Ebene – auch so besonders. Doch am Samstag wurde der FCFH seiner Favoriten-Rolle gerecht und zog dank des "4er-Packs” von Emilio Heß verdient gegen die SG FSV 06 Kölleda ins Viertelfinale des Thüringen-Pokals ein.

Auch wenn es in der Liga zuletzt nicht so richtig rund lief, zeigte die Mannschaft von Trainer Tobias Busse am vergangenen Samstag eine ansehnliche Vorstellung. Beim 0:4-Sieg im Pokal-Achtelfinale gegen den Landesklasse-Aufsteiger aus Kölleda stimmte die Einstellung, die Defensiv-Arbeit und auch größtenteils die Chancenverwertung. Allem voran der 18-jährige Emilio Heß erwischte vor 300 Zuschauern einen "Sahnetag” und erzielte alle 4 Tore.

Doch bis zu seinem ersten Tor vergingen stolze 41 Minuten, in denen die Gastgeber gut dagegen hielten und unserem FCFH das Spiel nicht einfach so überlassen wollten. Die Blau-weißen Jungs taten sich gegen die motivierten "06er”, die mit Mann und Maus verteidigten, auch sichtlich schwer. Allerdings konnte das junge Team von Dominik Sulze nicht alles wegverteidigten und geriet zusehends immer stärker unter Druck. Erst vergaben Lischke (29.) und Imrock (35.) noch ihre Großchancen, doch wenig später machte es Heß etwas besser als seine Vorgänger und traf zum 0:1. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ging es dann direkt rasant für uns los, als in der 48. Minute ein Kopfball an die Latte prallte. Anschließend tankten sich Trübenbach und Heß wie bereits im ersten Durchgang immer wieder gut auf den Außenbahnen durch und sorgten für Gefahr vorm Tor der Heimmannschaft. So fiel in der 58. Minute auch folgerichtig das 0:2. Diesmal verwandelte Heß eine Flanke per Kopf zu seinem zweiten Treffer des Tages. Kaum eine Viertelstunde später zappelte der Ball dann schon wieder im Netz. Trübenbach fing einen missglückten Ball ab, legte ihn quer und Heß schob ein (71.) – Treffer Nr. 3.

Das Spiel flachte dann allmählich ab, weil Kölleda kaum Ideen hatte unsere gut stehende Abwehr zu überwinden und unsere Offensive die Chancen nicht so effektiv nutzte, wie es sich das Trainergespann gewünscht hatte. Kirchner (82.) und Billeb (83.) vergaben ihre Großchancen. Also legte derjenige nach, der an diesem Tag mit dem mit richtigen Bein aufgestanden ist und sich für seine guten Leistungen in den letzten Wochen belohnte. Mit seinem 4. Treffer machte Heß in der 87. Minute den Deckel drauf und löste somit das verdiente Ticket fürs Pokal-Viertelfinale am 19.11.2022.

Wir bedanken uns bei allen Zuschauern, die uns mal wieder unterstützt haben, freuen uns auf die kommende Auslosung und wünschen der SG FSV 06 Kölleda eine weiterhin erfolgreiche Saison.

Für uns geht es am kommenden Wochenende (Samstag, 1. September) gegen den Aufsteiger SV 1890 Westerhausen in der Oberliga weiter. Anpfiff ist um 14:00 Uhr in der dachbleche24 Wolfsberg-Arena (Wolfsberg).

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Emilio Heß (41.)
----------------------------------
0:2 Emilio Heß (59.)
0:3 Emilio Heß (71.)
0:4 Emilio Heß (87.)

SpG Kölleda/Leubingen:
Carow - Reske (61. Dresler), Dittmann, Silberhorn (C), Dommel, Große, Weidner (88. GRK), Sulze, Shebli, Gast, Lahkdar (75. Oberreich)

FC An der Fahner Höhe:
Scheeder - Kruse (70. Billeb), Lischke, Kupke, Bärwolf, Trübenbach (74. Kirchner), Ferreira Lopes (57. El Hajj), Imrock, Möckel, Machts (C), Heß

Zuschauer: 290

Schiedsrichter: Roland Hillig (Niederspier)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed