Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Thüringenpokal

SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz vs. SV Blau-Weiß Niederpöllnitz 1950
2 : 1

Knapper Sieg gegen höherklassige Gäste ebnet Weg in 1. Hauptrunde

Spielbericht von Facebook SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz

Die Bienen-Kicker mussten in der Qualirunde des Landespokal auf eine Handvoll wichtige Stammspieler, sowie Trainer Frank Rosenbauer, verzichten. Das Traineramt übernahm Steffen Motschmann welcher seine Mannschaft entsprechend auf einen heißen Pokalfight einstellte. Die Partie begann zunächst auf beiden Seiten zurückhaltend. Zwingende Torchancen waren in der Anfangsviertelstunde nicht zu verzeichnen. Nach 20 gespielten Minuten setzte sich Youngster Lorenz Kessel robust gegen die weit aufgerückte Gästeabwehr durch und vollendete im Eins-gegen-Eins mit Gästekeeper Müller zur viel umjubelten Führung (1:0). Nur wenige Zeigerumdrehungen später wurde Daniel Heinze im Strafraum mustergültig von Andreas Ehnes bedient, vergab aber knapp. Die Gäste taten sich weiterhin schwer. Erst in der 36. Spielminute kamen sie durch Niklas Sporer zum ersten nennenswerten Abschluss, welcher sicher von Torwart Reinhard Meusel, der den verletzten Karl Schindhelm im Tor vertrat, entschärft wurde. Im direkten Gegenzug setze sich der agile Kessel auf der rechten Seite gegen seinen Gegenspieler durch und fand im Zentrum Miller, welcher zum 2:0 traf (37.).

Kurz nach Wiederanpfiff die Möglichkeit zur Vorentscheidung: ein öffnender Pass von Rockstroh auf Heinze, dieser flankte auf den langen Pfosten zu Miller der per Direktabnahme denkbar knapp verzog. Danach übernahmen die Gäste das Heft des Handelns. Die Heimelf versuchte nur noch über Kontersituationen den berühmt berüchtigten Deckel auf diese Partie zu setzen. Den aussichtsreichen Abschlüssen von Menzel, Nitzsche, Müller, Poser und Heuschkel fehlte allerdings die Genauigkeit oder wurden von der vielbeinigen Iso-Abwehr um Keeper Meusel entschärft. Kurz vor Schluss machte es Gästespieler Heuschkel noch einmal richtig spannend. Sein platzierter Abschluss fand verdientermaßen den Weg zum Anschlusstreffer (2:1/84.). Wenig später rettete der Pfosten die Isolatoren vor einer drohenden Verlängerung.

Am Ende steht ein knapper, aber sicherlich nicht unverdienter Sieg für die Hausherren zu Buche, welche somit am kommenden Sonntag die 1. Hauptrunde des Landespokal gegen den Thüringenligisten Erfurt Nord auf der heimischen Biene bestreiten.

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 Lorenz Kessel (20.)
2:0 Artur Miller (37.)
----------------------------------------
2:1 Rico Heuschkel (84.)

SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz:
Reinhard Meusel - Klaus Meusel, Winkler (78. Krauß), Enke, Heinze, Miller, Niller (90. Dietze), Kessel (87. Ludwig Schmidt), Ehnes (C), Rockstroh, David Motschmann

SV Blau-Weiß Niederpöllnitz:
Philipp Müller - Pascal Sporer, Lunow (46. Zipfel), Paul Menzel, Lukas Müller (C), Kurz, Poser, Nitzsche, Niklas Sporer, Blinde (76. Schmeißer), Heuschkel

Zuschauer: 104

Schiedsrichter: Marcus Hölbing (Jena)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed