Thüringer Fußball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
zurück

Männer KÖSTRITZER POKAL

SpG Rottleben/Göllingen vs. SpG Großengottern/Seebach
2 : 3

Löwentraut-Elf "arbeitet" sich weiter

Spielbericht von Facebook SC 1918 Großengottern

Auch ohne Top-Stürmer Daniel Schmidt hat Landesklässler SG Großengottern/Seebach die 2. Hauptrunde im Fußball-Landespokal der Männer gebucht. Die Elf von Coach Ronny Löwentraut setzte sich am Sonntagnachmittag knapp mit 3:2 bei der SpG Rottleben, der großen Überraschung aus dem Kyffhäuserkreis, durch. Die Gotterschen dürfen damit im Jahr ihres 100. Vereinsgeburtstages weiter vom großen Los träumen, so zum Beispiel von einem heimspiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt.


"Die erste halbe Stunde waren die Gäste schon spielbestimmend. Aber danach sind wir immer besser in Spiel gekommen und waren ebenbürtig. Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir die toangebende Truppe. Die Moral hat gestimmt. Ich bin stolz", sagte Rottlebens Trainer Uwe Leese.


Die favorisierten Gotterschen waren stets gefährlich und lagen nach einer halben Stunde dank der Tore von Thomas Frohn (21.) und Andreas Ilgmann (30.) mit 2:0 in Führung. Das war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient.


In der Pause hatte Leese seine Elf umgestellt und das zahlte sich aus. Philipp Ruthe traf von der linken Seite zum 1:2 (71.) - Hoffnung keimte auf. Aber nur füng Minuten später folgte der nächste Rückschlag für die Gastgeber. Tobias Roßbach verursachte einen, laut Leese, berechtigten Elfmeter, den sich Matthias Baumbach für die Gäste nicht entgehen ließ. Aber wiederum nur drei Minuten später fiel der erneute Anschluss - wieder durch Philipp Ruthe. Roßbach hatte abgezogen und Ruthe im Nachschuss getroffen. Die Freude der knapp 200 Fans war groß.


In den letzten Minuten hätten die Rottlebener noch das 3:3 realisieren können. "Aber irgendwie war immer ein Bein des Gegners dazwischen. Der Ball wollte nicht noch einmal rein", so Leese.


Zu allem Überfluss für den Faßball-Kreisligisten verletzte sich Justin Hörning wohl schwer am Fuß. "Es hat geknackt und sieht nicht gut aus. Justin musste gleich ins Krankenhaus", ärgerte sich Leese. Während Rottleben nun auf eine Diagnose über die Schwere der Verletzung warten muss, können sich die Gotterschen auf die Auslosung der 2. Runde freuen.


Die Statistik zum Spiel :


Torfolge :

0:1 Thomas Frohn (21.)

0:2 Andreas Ilgmann (30.)

-------------------------------------------

1:2 Phillip Ruthe (72.)

1:3 Matthias Baumbach (77./ST)

2:3 Phillip Ruthe (80.)


SpG Rottleben/Göllingen :

Löffler - Finke (46. Martin Knoll), Trinkaus (46. Hense), Maximilian Knoll, Felix Ruthe (MK), Stachowiak, Hörning (75. Sebastian Müller), Jakobi, Roßbach, Rumpf, Phillip Ruthe


SpG Großengottern/Seebach :

Thormann - Frohn, Freier, Baumbach, Ilgmann, Marienfeld (90. Löwentraut), Baumgart, Stedefeld, Berndt (46. Scholl), Furchtbar, Ziegler (MK)


Zuschauer : 179


Schiedsrichter : Patrick Hofmann (Großneuhausen)

Anzeige:

Sportwetten24

Drösis Sportstudio - Folge 3