zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

FSV Wacker 90 Nordhausen vs. SV 1913 Schmölln
1 : 1

NNZ-online: (Nordhausen)
Nach dem Superspiel gegen Sondershausen hatten die Optimisten das Spiel gegen SV 1913 Schmölln eigentlich schon mit drei Punkten abgehakt. Doch was sich den 359 Zuschauern in den ersten 30 Minuten auf dem Platz bot, das war schlechthin ein „Grottenkick“. Die Abwehr von Wacker war ein unorganisierter Hühnerhaufen, Jacek Ciesla war nicht auf Ballhöhe, stand etwas neben sich. Und die Stürmer bekamen einfach keine Vorlagen serviert. 

Anders herum betrachtet: Schmölln machte das Spiel, deren Stürmer fanden jedoch in Finsterbusch oder in der Latte ihren Meister. Ab der 35. Minute kamen die Nordhäuser besser ins Spiel, vielleicht lag es daran, dass der polnische Spielmacher langsam aber sicher zu seiner bisherigen Form kam. Doch Tore waren auf beiden Seiten bis zur Halbzeit nicht zu sehen.

Obwohl Uwe Etzrodt seinen Mannen sicher ein paar Takte in der Kabine „geflüstert“ hatte, begann Halbzeit zwei wie Halbzeit eins. Schmölln war am Drücker. Auf Nordhäuser Seite gab es eine scharfen Schuß von Jens Ludwig zu vermelden, auch Töpfer und Braun meldeten sich mit Versuchen. Bis zur 78. Minute war Goalgetter Torsten Klaus abgemeldet, dann wurde er von Ciesla rechts geschickt. Und: Torsten Klaus machte natürlich sein Tor. Es stand 1:0 für Wacker, eine eigentlich verkehrte Welt. Aber wie besagt schon eine alte Fussballweisheit: Wer hundert Chancen nicht reinmacht, der verliert das Spiel.

Und fast hätte es für die Wackeren gereicht, wäre da nicht Petr Bartejs gewesen. Mit Unterstützung des Linienrichters, der das klare Abseits nicht erkannt hatte, kickte der Schmöllner in der 88. Minute das Leder an dem etwas zu spät herausgelaufenen Finsterbusch zum Ausgleich ein.
Schade, Pech – doch eigentlich sind die Wackeren mit den Unentschieden noch gut bedient gewesen.

Torschützen: 1:0 Klaus (77.)  1:1 Bartjes (88.) 


Wacker: Finsterbusch - N.Steinberg, Ludwig, T.Steinberg, Taute - Hoffmann(58.Elle), Ciesla, Braun, Töpfer(72.Verkouter) - Pohl, Klaus

Schmölln: Mehlhorn - Podlesak, Munzert, Haßner(55.Merkel), Hertsch, Goerke, Haprich(84.T.Becker), R.Becker(14.Böckel), Bartjes, Vavra, Pafel