zurück

Männer Thüringenpokal

BSG Chemie Kahla vs. SV Wacker 04 Bad Salzungen
2 : 1

BSG weiter auf der Erfolgsspur

Spielbericht von Paul Etzoldt (Kahla)

Im heutigen Duell trafen zwei Mannschaften aus verschiedenen Staffeln der Landesklassen aufeinander. Kahla ist mit vier Siegen aus sechs Spielen gut in die Saison gestartet. Bad Salzungen hingegen konnte nur zwei Siege aus den letzten fünf Spielen holen. Somit konnte die BSG mit viel Selbstvertrauen und sicherlich auch einem kleinen Vorteil in die Partie gehen.Zu Beginn wurde die Mannschaft von Thomas Hurt dann erstmal kalt geduscht. So ging Bad Salzungen nach einer Ecke bereits nach 5 Minuten in Führung. Dies sollte ein Weckruf für Kahla sein, dass das heute kein Selbstläufer wird. Bad Salzungen stand nach ihrem Treffer tief in ihrer eigenen Hälfte. Die BSG musste sich von dem Rückstand erstmal kurz schütteln. Anschließend kam Kahla dann aber besser ins Spiel, kombinierte sich schön bis zum Salzunger Tor durch und erarbeitete sich wie so oft eine Vielzahl an Chancen – die jedoch ungenutzt blieben. Bad Salzungen hatte nach ihrem Treffer das Fußballspielen eingestellt und agierte meist mit langen Bällen, die aber für keinerlei Gefahr sorgten. So ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Pause. Nach der Pause das gleiche Spiel. Bad Salzungen konzentrierte sich weiterhin nur aufs Verteidigen und kam auch zu keinerlei Entlastungsangriffen. Die Chemiker schnürten den Gegner regelrecht ein, belohnte sich jedoch wie so oft nicht. Es dauerte bis zur 81. Minute, bis die BSG sich durch das Pokalgespenst Maxim Haase zum Ausgleich belohnen konnte. Dante Bernhardt war zur Grundlinie durchgebrochen, brachte eine scharfe Eingabe auf Maxim, der nur noch einschieben musste. Der Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt hochverdient. Man hatte das Gefühl, wenn Kahla den Ausgleich macht, sie das Spiel auch noch komplett drehen würden. Es waren immerhin noch 15 Minuten zu spielen. Die Chemiker drückten also auf die Entscheidung vor der Verlängerung. In der 94 Minute war es dann passiert. Adrian Gleu erzielte sein erstes Saisontor. Dante Bernhardt brachte einen Freistoß mustergültig auf den zweiten Pfosten, wo Adi den Ball nur noch einnicken musste. Somit drehte die BSG wie schon in der Qualirunde im Thüringenpokal einen Rückstand und setzte wie schon in der Runde zuvor den Lucky Punch kurz vor Abpfiff. Am Ende steht Kahla hochverdient im Achtelfinale des Thüringenpokals, hat es aber erneut unnötig spannend gemacht. Nun wartet man gespannt auf die Auslosung, die voraussichtlich nächstes Wochenende stattfinden soll. Die BSG Chemie Kahla wünscht den sehr fairen Gästen vom SV Wacker 04 Bad Salzungen alles Gute für den weiteren Saisonverlauf.

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Maxim Bevz (4.)
---------------------------------------
1:1 Maxim Haase (81.)
2:1 Adrian Gleu (90.+5)

BSG Chemie Kahla:
Stimmer - Gleu, Rauscher (C), Bernhardt, Jahn, Starkloff (58. Zheligotov), Mayer (46. Harms), Haase, Frank (90.+7 Köhler), Moritz (90.+6 Etzoldt), Kacar

SV Wacker 04 Bad Salzungen:
Weilbach - Kharin (46. Seidel), Herbst, Kuhn, Leonard Schmidt, Luther (71. Jägle), Gion Schmidt (90.+ Berg), Bevz, Weisheit (C / 44. Damaske), Sadowski, Volkhardt

Zuschauer: 99

Schiedsrichter: Marko Linß (Neustadt bei Coburg)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed