Thüringer Fußball
Archiv-Spielbetrieb
Interaktives
Informatives
Facebook Twitter
4 7 6 4 1 1 8
powered by zLiga
RSS-Gästebuchfeed

Seite anzeigen

ZFC Kallek schrieb am 08.06.2018 09:03

12 Spieler verlassen den ZFC mal sehen was da nach kommt,,,, Wird wieder eine schwere Saison


Oberliga schrieb am 03.06.2018 19:32

Der SV SCHOTT Jena steht doch nun sowieso als direkter Absteiger fest (egal ob Rückzug oder nicht)! Da Barleben auch zurückzieht, wird es keine Relegation in der Oberliga geben. Die benötigten 8 Absteiger stehen fest: Merseburg, Kamenz, SCHOTT, Barleben, Brieselang, Frankfurt/Oder, Seelow und Schwerin... Somit auch 3 Absteiger aus der Thüringenliga!


mmlom schrieb am 03.06.2018 18:05

Ja verzichten auf die Relegation


Effenberg schrieb am 02.06.2018 21:46

Stimmt es, dass SCHOTT zurückzieht?
https://www.brennpunkt-orange.de/2354
http://fc-eisenach.de/?p=15072


rwg schrieb am 29.05.2018 15:36

@An den Affenhör auf rumzuspinnen 1500 lächerlich für das Theater was um das Fanfest gemacht wurde.


:D schrieb am 24.05.2018 13:40

Da es keine Geraer gibt frag ich mich von wem du sprichst. Es heisst von jeher "Gersche" du Jenianer :D


An den Affen schrieb am 24.05.2018 13:24

GDDSWL, Effchen,rwg oder wie auch immer du dich nennst. Kein Mensch interessiert deine Insolvenztruppe!! Und zum Endspiel-die echten Geraer waren sowieso in Jena bei der Fanfeier dabei.


arn schrieb am 24.05.2018 13:17

bin gespannt geld schiesst bekanntlich tore. eine übertruppe ala cb wird es nich geben denke ndh ist gut dabei. bei jenas abgängen im zweiten schwereren jahr dazu auch dauerklamm. das endet wie immer. gera war überzogen dargestellt aber die regionalliga beherbergt langweiligeres.


Wismut 66 schrieb am 24.05.2018 11:15

Wismut hat es in den letzten zwei Spielen selbst in der Hand den direkten Abstieg oder die Relegation zu verhindern.Man braucht also gar nicht auf Stendal oder andere unten stehende Mannschaften zu schauen.


@Verbandsliga schrieb am 23.05.2018 21:52

Sollte Stendal Morgen seinen Nachholer gegen Merseburg gewinnen, wovon auszugehen ist dann mischen Wismut und Schott wieder gewaltig mit um Platz 13 und der heisst: Direkter Abstieg bei Cottbus scheitern oder Relegation bei Aufstieg von Energie. Das wird noch mal eng weil komischerweise alle konstant punkten untendrin.


Nordhäuser schrieb am 23.05.2018 21:08

Steht nun fest,wieviel Absteiger es aus der Thüringenliga gibt und wer verzichtet,oder nicht meldet!?


Jajaja schrieb am 23.05.2018 16:50

Nordhausen rüstet jedes Jahr auf und schaffts nicht. Wird auch kommende Saison so werden. Das ist alles zu sehr auf Zwang und irgendwann ist der Geldhahn zu. Dann heisst es Kreisoberliga und nicht 3.Liga. Jena hat sich gut entwickelt. Hat ne starke Zweite wo auch einige mal in den Profibereich kommen werden. Absteigen werden die denke nicht. Aber Gera Regionalliga. Also bitte. Das ich nicht lache. Hätten die in der Rückrunde nicht die Kurve gekriegt würden die Gegner nächstes Jahr Ehrenhain, Teistungen und Schweina heissen. Zur Regionalliga fehlt denen soviel wie Aue zur Bundesliga. Mein Tip ist jetzt schon. Da wird sich ligatechnisch überhaupt nichts ändern. Weder für Nordhausen, Jena, Erfurt, Meuselwitz oder Gera.


BSG1951 schrieb am 23.05.2018 16:44

Hier haben Einzelne offensichtlich Frust, den es zu verarbeiten gilt. Sportlich ging das Ding völlig verdient und klar an die Gäste. Nur in den ersten 10 Minuten bestand Hoffnung auf ein spannendes Pokalspiel. Außerhalb des Platzes war das uch ein klares und ordentliches Ding der BSG. Wer das nicht anerkennt, ist einfach ein blinder Hetzer. So viele Jahre in den unteren Ligen und dann zu so eine Spiel ca. 1.000 Leute mobilisieren - ob das so vielen Vereinen gelingt?

Rotation? Klar, verhindert Diskussion. Würde aber auch bedeuten, dass man ggf. in kleinere Stadien geht und dann dort nur 1.000 Lute rein passen. Darf sich dann aber auch beschweren. Aus meiner Sicht, SWS ziemlich perfekte Bedinungen für Fans, Zuschauer und "Drumherum".

Was bleibt ist, dass dies die Vereine entscheiden oder verändern können, die ja auch Mitglied im TFV sind. Das seitens der Politik (FCC-Voigt) nunmehr in die Verbandshoheit eingegriffen werden soll, erinnert an alte (und zum Glück vergangene) Zeiten!


rwg schrieb am 23.05.2018 15:01

erstaunlich wie sehr der zeiss affe hier rumtönt. schau ich mir das kümmerliche häufchen im sws an und erfahre dann die enttäuschende zahl von 1500 beim vorher hoch gepriesenen fanfest dann verbietet sich schon fast ein kommentar zu gera. die haben ihre völlig überforderte truppe nach leibeskräften unterstützt. jena wie immer unter ferner liefen ob mit oder ohne horda spielt da schon keine rolle mehr. ein jahr noch dann spielen wir wieder in der gleichen liga da geb ich brief und siegel und zwar in der regio von mir aus auch mit wismut wohl aber ohne ndh bei dem was man so hört rüsten die ja gewaltig auf.


@wsb schrieb am 23.05.2018 12:30

Solltest du dich nicht so langsam mal um deine Enkel kümmern ? Du hast doch hier schon vor 15 Jahren deinen damals weitaus objektiveren Senf dazu gegeben. Manche werden wohl nie Erwachsen. Oder was soll das mit nach dem Spiel ? Hast wohl nicht mitbekommen das Gera an einem Shuttlebus eine massive Auseinandersetzung mit der Polizei hatte und Nein keine Hooligans Ultras etc. Da flogen dem "Ottonormal" die Sicherungen aus der Mütze, als in einem voll besetzten Bus Pfefferspray eingesetzt wurde und auf komplett alles eingehauen wurde was Orange anhatte. Auslöser eine Beleidigung eines weiblichen Wismut Fan´s Richtung Polizei wohl gemerkt. Im Stadion bescheinigt jeder wirklich Anwesende (was bei dir offenbar zu bezweifeln ist) Gera einen starken Auftritt zumindest abseits des grünen Geläuf´s. Da brauchst du nicht so einen Stuss verfassen. Dachte irgendwann setzt mal die "Altersmilde" ein, aber offenbar doch eher fortgeschrittenes Stadium von Alzheimer.


arn schrieb am 22.05.2018 23:25

Fande die Wismut Fans auch stark. 0:5 und komplett 90 Minuten durchgezogen und das mit wie schon erwähnt Super Beteiligung. Da gab es schon weitaus schlechtere "Fanszenen" im Steigerwald. Dabei dacht ich die Ultras hatten sich in Gera aufgelöst letztes Jahr.


GDDSWL schrieb am 22.05.2018 11:11

Warst du im Stadion, WBS? Ich schon. Sportlich hätte man es sich sicher etwas knapper gewünscht. Aber auf den Rängen war Gera top und lauter als die 400-500 anwesenden Jenaer. Der Gerablock hat auch eine gute Mitmachquote. Ein paar andere Zuschauer haben gesagt, sie wären besser als die Wackerfans letztes Jahr gewesen, wo viele sich einzeln gestellt haben. Spaß hat diese Fahrt anscheinend Nordhäuser und Geraern gemacht. Die geringe Zuschauerzahl ist nur zum Teil auf den Boykott des FCC zu tun. Es fehlt in Erfurt einfach das Interesse. Das Spiel hätte nach Ostthüringen gehört. Wie wenig Zuschauer kommen denn bei einen Spiel Meuselwitz gegen Rudolstadt? Ich bleibe für die Rotation, auch wenn es für die Geraer Fans sicher ein Erlebnis war.


WSB schrieb am 22.05.2018 09:55

Glückwunsch an den verdienten Pokalsieger.Gera eine einzige Enttäuschung. Auf dem Platz,auf den Rängen und nach dem Spiel.
Herzlichen Glückwunsch auch an den TFV zu
dieser gelungenen Veranstaltung...Die fehlenden Euros werdet ihr jetzt sicher bei
den "vernebelten" Orangenen eintreiben.
Viel Spaß beim Jammern...


Sitzplatzultra schrieb am 19.05.2018 19:04

700 Wismut Block 200 Sitzplatzultras der BSG am Ende des Vorverkauf´s. Da geht noch was in EF an der Tageskasse :)


@ schrieb am 19.05.2018 07:54

Wahre Worte


Sportwetten24