zurück

Männer Thüringenpokal

SC 1903 Weimar vs. Erlauer SV Grün-Weiß
5 : 2

Erlau unterliegt in Weimar

Spielbericht von Fupa.net

 
In der Quali-Runde des Pokals landete der SC Weimar einen verdienten Sieg gegen Erlau. Die Gäste gingen früh in Führung, konnten die Schlagzahl aber nicht halten.

Am Ende trat das Erwartete ein. Landesklassenaufsteiger Erlau verlor sein Pokalspiel auf dem Lindenberg in Weimar mit 2:5. Allerdings verkauften sich die Grün-Weißen - die nicht in Bestbesetzung antreten konnten und mit Akteuren der II. Mannschaft auffüllen mussten - recht ordentlich. Die Mannschaft von Trainer Wolfgang Triebel versteckte sich keineswegs.

Nach der Anfangsviertelstunde führten sie sogar nach dem Doppelschlag von Fabian Hartung mit 2:0. Zunächst spielte er bei einem durchgesteckten Pass seine Schnelligkeit über die rechte Seite aus und verwandelte sicher. Wenig später setzte er einen Freistoß drei Meter von der Grundlinie entfernt mit Wucht an allen vorbei in die Maschen. Gibt es hier vor den 90 Zuschauern, einige davon sogar aus Erlau, eine Überraschung? Nein, die Platzhirsche stellten sich auf das Spiel der Gäste aus dem Landkreis Hildburghausen immer besser ein. Und auch ihnen gelang ein Doppelschlag, sogar innerhalb von 120 Sekunden. Unmittelbar vor dem Pausentee verwandelten die 03-er noch einen Foulstafstoß. Statt einer Gästeführung musste Erlau mit einem knappen 2:3 in die Halbzeit.

Der Halbzeitansprache war dies nicht förderlich. Beim Anstoß zur zweiten Halbzeit fehlte dann auch noch der Mannschaftskapitän der Erlauer Florian Hellmich. Wie zu erfahren war, eine reine Vorsichtsmaßnahme wegen einer leichten Zerrung mit Blickrichtung Punktspielauftakt nächste Woche. Den Gastgeberm aus Weimar merkte man nun an, dass sie mit Wucht auf die Entscheidung drängten. Sie traten nun nicht nur körperlich robuster auf, die junge Truppe von Trainer Holger Orlamünde - durch die Bank mit Jahrgang 2000 und jünger – konnte noch einmal deutlich die Schlagzahl erhöhen. Das Powerplay hatte dann auch recht schnell Erfolg. Das 4:2 nach 50 Minuten war eine Art Vorentscheidung. Auf der anderen Seite hatte Erlau nicht die entsprechenden Ersatzspieler auf der Bank, um das Spiel noch einmal taktisch verändern zu können. Aber sie stemmten sich dann gegen die Offensive der Goethestädter und konnten bis in die Nachspielzeit hinein weitere Gegentreffer verhindern. Das 2:5 war dann in der Endabrechnung auch einen Treffer zu hoch.

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Fabian Hartung (14.)
0:2 Fabian Hartung (18.)
1:2 Erik Orlamünde (31.)
2:2 Moritz Franz (32.)
3:2 Moritz Franz (45.+1/ST)
--------------------------------------------
4:2 Damien Menzel (50.)
5:2 Julius Müller (90.)

SC 1903 Weimar:
Stern - Szatmari (C), Jedrzejczak (90.+5 Brüheim), Windhauer, Menzel (53. Hausdörfer), Calenius, Orlamünde (89. Kämmer), Staatz (63. Julius Müller), Franz, Diener, Zeitz

Erlauer SV Grün-Weiß:
Allzeit - Leue, Breuksch, Rienecker, Hellmich (C / 46. Arlt), Wohlleben, Pfeufer, Hartung (90.+12 Lenz), Steinbrenner, Vogt (90.+5 Bartschat), Selka

Zuschauer: 87

Schiedsrichter: Martin Mühlberg (Erfurt)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed