Wismut Gera bleibt an der Spitze, Schweina beeindruckt im Keller

Tabellenführer Wismut Gera setzte seine ungeschlagene Serie mit einem 3:0-Sieg gegen Geratal fort. Im oberen Drittel der Tabelle hielt der FC An der Fahner Höhe mit einem knappen 2:1-Sieg gegen den FC Saalfeld den Druck auf die Tabellenspitze weiter hoch. Am anderen Ende der Tabelle überraschte der FC Schweina-Gumpelstadt mit einem 5:0-Kantersieg gegen Union Mühlhausen. Der 14. Spieltag der Thüringenliga wurde von gut 600 Zuschauern verfolgt. Veränderungen gab es in der aktuellen Torschützenliste: Marcel Kießling von Wismut Gera schob sich mit zwei Treffern auf den dritten Platz vor, während sich Felix Schwerdt von Nordhausen mit einem Treffer auf dem zweiten Platz behaupten konnte.

SV Blau-Weiß´90 Neustadt/Orla vs. FSV Wacker 90 Nordhausen 0:3 (0:0)
Im Sportpark Rote Erde, vor 177 Zuschauern, dominierte Nordhausen das Spiel. Der Torreigen begann mit Felix Schwerdt (19.), gefolgt von Lukas René Ferchow (29.) und einem weiteren Treffer von Kevin Schlesier (50.). Nordhausen verbesserte dadurch seine Position im oberen Tabellendrittel, während Neustadt weiterhin um den Klassenerhalt kämpft.

Torfolge: 0:1 Schwerdt (19.), 0:2 Ferchow (29.), 0:3 Schlesier (50.), Zuschauer: 177


 SV SCHOTT Jena vs. 1. FC Eichsfeld 1:1 (0:0)
Auf dem Kunstrasenplatz in der Oberaue, wo nur 29 Zuschauer das Spiel verfolgten, teilten sich Jena und Eichsfeld die Punkte. Niklas Tanneberg brachte Jena in Führung (57.), doch Alexander Käppler glich für Eichsfeld aus (71.). Beide Mannschaften blieben dadurch in ihren jeweiligen Tabellenregionen.

Torfolge: 1:0 Tanneberg (57.), 1:1 Käppler (71.), Zuschauer: 29

Spielvereinigung Geratal vs. BSG Wismut Gera 0:3 (0:1)
Auf dem Kunstrasen im Sportpark Geraberg, vor 63 Zuschauern, zeigte Tabellenführer Gera seine Überlegenheit. Aaron Sothen traf doppelt (18., 53.), bevor Marcel Kießling das Ergebnis besiegelte (83.). Gera behielt dadurch seine Spitzenposition, während Geratal im unteren Tabellendrittel verharrt.

Torfolge: 0:1 Sothen (18.), 0:2 Sothen (53.), 0:3 Kießling (83.), Zuschauer: 63


FC Schweina-Gumpelstadt vs. FC Union Mühlhausen 5:0 (1:0) 
In der Glücksbrunn-Arena, bejubelt von 124 Zuschauern, erlebte Schweina einen fulminanten Sieg. Adrian Vogt (33., 49.), Fabian Kallenbach (46.), Hannes Lichtenhahn (90.+1) und Noah Giesbrecht (90.+3) trafen für Schweina. Dieser Sieg gab Schweina wichtige Punkte im Abstiegskampf, während Mühlhausen weiterhin im Keller bleibt.

Torfolge: 1:0 Vogt (33.), 2:0 Kallenbach (46.), 3:0 Vogt (49.), 4:0 Lichtenhahn (90.+1), 5:0 Giesbrecht (90.+3), Zuschauer: 124


FC Saalfeld vs. FC An der Fahner Höhe 1:2 (1:1)
Im Sportpark An den Saalewiesen, mit 145 Zuschauern, lieferten sich Saalfeld und Fahner Höhe ein enges Match. Stan Kleyla brachte Saalfeld früh in Führung (4.), doch Maik Baumgarten (40.) und Artur Machts (90.+1) drehten das Spiel für Fahner Höhe. Fahner Höhe behauptete damit seinen zweiten Platz, während Saalfeld im unteren Mittelfeld bleibt.

Torfolge: 1:0 Kleyla (4.), 1:1 Baumgarten (40.), 1:2 Machts (90.+1), Zuschauer: 145


FC Thüringen Weida vs. FSV 06 Ohratal Ohrdruf 3:0 (1:0)
Auf dem "Roten Hügel", der mit 65 Zuschauern eine fast intime Atmosphäre bot, zeigte Thüringen Weida eine dominante Leistung. Nick Pohland eröffnete kurz vor der Halbzeitpause das Scoreboard (45.). Im zweiten Durchgang baute Oliver Peuker die Führung weiter aus (66.), bevor Diego Pohl in der Nachspielzeit den Endstand markierte (90.+3). Dieser Sieg festigte Weidas Position im oberen Tabellendrittel, während Ohrdruf im Abstiegskampf weiterhin zu kämpfen hat.

Torfolge: 1:0 Pohland (45.), 2:0 Peuker (66.), 3:0 Pohl (90.+3), Zuschauer: 65


FSV Schleiz vs. 1. SC 1911 Heiligenstadt 0:2 (0:1)
Im Schleizer Fasanengarten, vor 105 Zuschauern, musste der FSV Schleiz eine Niederlage gegen 1. SC 1911 Heiligenstadt einstecken. Die Partie blieb lange Zeit ausgeglichen, bis Vincent Michalek in der 37. Minute das Führungstor für Heiligenstadt erzielte. Im weiteren Verlauf des Spiels erhöhte Linus Derr in der 78. Minute auf 2:0, was den Endstand markierte. Mit diesem Sieg verbesserte Heiligenstadt seine Position im mittleren Tabellenbereich, während Schleiz im oberen Mittelfeld verbleibt.

Torfolge: 0:1 Michalek (37.), 0:2 Derr (78.), Zuschauer: 105


Das Spiel FSV 1996 Preußen Bad Langensalza vs. BSV Eintracht Sondershausen wurde abgesagt.


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed