Kölleda stürzt den Spitzenreiter, Torfestival in Erfurt


Der 8. Spieltag der LANDESKLASSE 2 hat für reichlich Gesprächsstoff gesorgt. Kölleda gelang es, den Spitzenreiter Bad Frankenhausen zu besiegen und zog in der Tabelle gleich. Das Stadtderby zwischen FC Erfurt Nord und Büßleben endete in einem 3:3-Unentschieden und sorgte für Spannung bis zur letzten Minute. Walschleben feierte einen Kantersieg gegen Leinefelde.

In der Tabelle bleibt Bad Frankenhausen trotz der Niederlage an der Spitze, jedoch nun punktgleich mit Kölleda. Beide Teams haben 19 Punkte, gefolgt von Germania Wüstheuterode mit 18 Punkten. Am unteren Ende der Tabelle kämpfen VfB 1922 Bischofferode und FC Union Erfurt ums Überleben, beide mit nur 2 bzw. 4 Punkten. Jan-Niklas Beyer von VfB Artern bleibt mit 11 Toren an der Spitze, gefolgt von Patric Schenke vom TSV Gispersleben mit 9 Toren. Luca Schröder von Empor Walschleben steigt mit seinem Dreierpack gegen Leinefelde in der Liste auf und hat nun 6 Tore auf seinem Konto....


FC Erfurt Nord vs. SV Blau-Weiß Büßleben 04 3:3 (2:1)
Am Sportforum Grubenstraße versammelten sich 88 Zuschauer, um das Stadtderby zwischen FC Erfurt Nord und SV Blau-Weiß Büßleben 04 zu verfolgen. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, als Philip Kreische in der 20. Minute das erste Tor für Büßleben erzielte. Doch Erfurt Nord antwortete schnell durch Elias Meyer in der 28. Minute. Kurz vor der Pause brachte Hannes Preibisch die Gastgeber mit 2:1 in Führung. In der zweiten Halbzeit schlug Büßleben zurück: Kevin Schenke und Timon Kiermeier drehten das Spiel innerhalb einer Minute. Doch in der 96. Minute rettete Francisco Paundé den Punkt für Erfurt Nord. Aktuell steht FC Erfurt Nord auf dem 9. Platz mit 11 Punkten, während Büßleben auf dem 12. Platz mit 8 Punkten verweilt.

Torfolge: 0:1 Philip Kreische (20.), 1:1 Elias Meyer (28.), 2:1 Hannes Preibisch (41.), 2:2 Kevin Schenke (57.), 2:3 Timon Kiermeier (57.), 3:3 Francisco Paundé (90.+6)
Zuschauer: 88

SV National Auleben vs. SC 1918 Großengottern 0:3 (0:2)
Am Sportplatz Heringer Straße sahen 176 Zuschauer, wie Großengottern Auleben mit 3:0 besiegte. Tim Weißenborn eröffnete den Torreigen in der 14. Minute, gefolgt von Leon Schleip in der 35. Minute. Rico Baumgardt setzte den Schlusspunkt in der 81. Minute. Besonders dramatisch wurde es in der 84. Minute, als Tim Hartmann von Auleben die Rote Karte sah. Auleben steht nun auf dem 10. Platz mit 10 Punkten, während Großengottern auf dem 7. Platz mit 12 Punkten rangiert.

Torfolge: 0:1 Tim Weißenborn (14.), 0:2 Leon Schleip (35.), 0:3 Rico Baumgardt (81.)
Zuschauer: 176
Besondere Vorkommnisse: 84. Minute: Rote Karte für Tim Hartmann (Auleben)

SC Leinefelde 1912 vs. SV Empor Walschleben 1:4 (1:1)
Im Sportkomplex Leinepark erlebten 37 Zuschauer eine dominante Vorstellung von Walschleben. Luca Schröder erzielte das erste Tor in der 8. Minute, aber Leinefelde glich durch Leon Kaltenhäuser aus. In der zweiten Halbzeit übernahm Walschleben die Kontrolle, mit Toren von Schröder, Lucas Gerke und erneut Schröder. Leinefelde steht nun auf dem 11. Platz mit 9 Punkten, während Walschleben auf dem 4. Platz mit 16 Punkten ist.

Torfolge: 0:1 Luca Schröder (8.), 1:1 Leon Kaltenhäuser (33.), 1:2 Luca Schröder (46.), 1:3 Lucas Gerke (51.), 1:4 Luca Schröder (55.)

Zuschauer: 37

FC Union Erfurt vs. VfB Artern 1919 2:3 (2:2)
Auf dem Kunstrasen "Am Nordpark" sahen 80 Zuschauer ein spannendes Duell. Ignacio Suarez Gonzales brachte Union Erfurt früh in Führung, aber Jan-Niklas Beyer glich aus und brachte Artern sogar in Führung. Giorgi Vachrishvili glich für Union aus, bevor Julian Lesny den Siegtreffer für Artern erzielte. Union Erfurt steht nun auf dem 15. Platz mit 4 Punkten, während Artern auf dem 8. Platz mit 12 Punkten ist.

Torfolge: 1:0 Ignacio Suarez Gonzales (6.), 1:1 Jan-Niklas Beyer (15.), 1:2 Jan-Niklas Beyer (27.), 2:2 Giorgi Vachrishvili (34.), 2:3 Julian Lesny (51.)
Zuschauer: 80

SV Germania Wüstheuterode vs. FSV Sömmerda 4:2 (3:1)
Auf dem Sportplatz Meißnerblick erlebten 80 Zuschauer ein torreiches Spiel. André Herburg, Luca Hagemann und Martin Gastrock-Mey brachten Wüstheuterode in eine komfortable Führung, bevor Kevin Falkenhahn für Sömmerda verkürzte. Marcel Gerlach und Mohamed Salah Kamaté setzten die Schlusspunkte. Wüstheuterode steht nun auf dem 3. Platz mit 18 Punkten, während Sömmerda auf dem 14. Platz mit 6 Punkten ist.

Torfolge: 1:0 André Herburg (12.), 2:0 Luca Hagemann (28.), 3:0 Martin Gastrock-Mey (36.), 3:1 Kevin Falkenhahn (43.), 4:1 Marcel Gerlach (53.), 4:2 Mohamed Salah Kamaté (82.)

Zuschauer: 80

FSV 06 Kölleda vs. SV Blau-Weiß´91 Bad Frankenhausen 2:1 (1:0)
210 Zuschauer auf der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportstätte sahen, wie Kölleda den Spitzenreiter Bad Frankenhausen besiegte. Kafi Lakhdar brachte Kölleda in Führung, bevor Christian Bickel per Strafstoß ausglich. Eric-Jeremy Weidner erzielte den Siegtreffer ebenfalls per Strafstoß. Tom Sondermann von Bad Frankenhausen sah in der 84. Minute die Rote Karte. Beide Teams stehen nun punktgleich an der Spitze der Tabelle mit 19 Punkten.
Torfolge: 1:0 Kafi Lakhdar (27.), 1:1 Christian Bickel (58./ST), 2:1 Eric-Jeremy Weidner (85./ST)

Zuschauer: 210
Besondere Vorkommnisse: 84. Minute: Rote Karte für Tom Sondermann (Bad Frankenhausen)

SV Grün-Weiß Siemerode vs. VfB 1922 Bischofferode 5:0 (2:0)
Auf dem "Pfingstrasen" sahen 130 Zuschauer, wie Siemerode Bischofferode mit 5:0 demontierte. Artem Pocitari war der Mann des Spiels mit einem Hattrick. Siemerode steht nun auf dem 5. Platz mit 13 Punkten, während Bischofferode am Tabellenende bleibt mit nur 2 Punkten.


Torfolge: 1:0 Artem Pocitari (4.), 2:0 Martin Laubhold (29.), 3:0 Artem Pocitari (64.), 4:0 Artem Pocitari (82.), 5:0 Mario Ursu (88.)
Zuschauer: 130

TSV Motor Gispersleben vs. DJK SV Arenshausen 1:4 (1:3)
74 Zuschauer an der Sportstätte der Stahlbauer sahen, wie Arenshausen Gispersleben mit 4:1 besiegte. Mateusz Wolanski eröffnete das Torfestival, gefolgt von einem Strafstoß von Patric Schenke für Gispersleben. Wolanski und Jeremy Backhaus setzten die Schlusspunkte. Gispersleben steht nun auf dem 13. Platz mit 6 Punkten, während Arenshausen auf dem 6. Platz mit 13 Punkten ist.

Torfolge:0:1 Mateusz Wolanski (10.), 1:1 Patric Schenke (13./ST), 1:2 Michael Kohlstedt (16.), 1:3 Mateusz Wolanski (42.), 1:4 Jeremy Backhaus (80.)

Zuschauer: 74



Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed