Tabellenführer Schmölln verliert erstmals Punkte


Der bisherige Tabellenführer Schmölln gab erstmals Punkte ab, während Stadtroda auf den 2. Platz vorrückte. Insgesamt genossen 1.249 Zuschauer Tore satt, spektakuläre Wendungen und emotionale Augenblicke. Manuel Staatz von SC 1903 Weimar und Luan Ferizi von SV Jena-Zwätzen teilen sich nun mit jeweils 8 Treffern die Spitze der Torschützenliste.

 

1. FC Greiz vs. TSV Gera-Westvororte 2:2 (1:2)

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, als Philipp Rehnelt in der allerersten Spielminute für den TSV Gera-Westvororte zum 0:1 traf. Greiz schien geschockt und hatte Schwierigkeiten, ins Spiel zu finden. In der 38. Minute nutzte Amadou Mouctar Diallo eine Unachtsamkeit in der Greizer Abwehr aus und erhöhte auf 0:2. Doch nur fünf Minuten später fand Greiz einen Weg zurück ins Spiel, als Tom Heinemann den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte. Greiz kam hochmotiviert aus der Kabine, und der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Hannes Schmeißner netzte in der 49. Minute zum 2:2 ein. Das Spiel wurde nun ausgeglichener, wobei beide Teams gute Chancen hatten, den Siegtreffer zu erzielen.


Torfolge: 0:1 Philipp Rehnelt (1.), 0:2 Amadou Mouctar Diallo (38.), 1:2 Tom Heinemann (43.), 2:2 Hannes Schmeißner (49.)

Zuschauerzahl: 103

Besondere Vorkommnisse: 87. Minute: Gelb/Rote Karte für Tobias Rausch (Greiz)


VfB Apolda vs. VfB 1909 Pößneck 1:2 (0:0)
In der eher beschaulichen Kulisse von nur 56 Zuschauern ging das Heimspiel von VfB Apolda gegen VfB 1909 Pößneck über die Bühne. Paul-Daniel Bursuc eröffnete mit einem Treffer direkt nach der Halbzeit (46.) die Torparty. Firas Emad Khalleefah legte in der 56. Minute nach, bevor Eric Zeitz in der 92. Minute den Ehrentreffer für Apolda erzielte. Der Sieg katapultiert Pößneck auf Platz 12, während Apolda auf dem 7. Platz verharrt.

Torfolge: 0:1 Paul-Daniel Bursuc (46.), 0:2 Firas Emad Khalleefah (56.), 1:2 Eric Zeitz (90.+2)
Zuschauerzahl: 56


FSV Eintracht Eisenberg vs. FSV Orlatal 2:2 (1:2)
Der RCO-Sportpark Schortental war Schauplatz eines packenden Remis vor 127 Zuschauern. Dominic Schad brachte Orlatal mit einem Doppelpack (9., 22.) in Führung. Doch Nicklas Reinhardt rettete Eisenberg mit seinen zwei Toren (44., 90.+2) einen Punkt. Das Remis lässt Eisenberg auf Platz 3 rutschen, während Orlatal Tabellenletzter bleibt.

Torfolge: 0:1 Dominic Schad (9.), 0:2 Dominic Schad (22.), 1:2 Nicklas Reinhardt (44.), 2:2 Nicklas Reinhardt (90.+2)
Zuschauerzahl: 127


BSG Chemie Kahla vs. FSV Grün-Weiß Stadtroda 1:2 (1:1)
Auf dem Sportplatz "Am Dohlenstein" in Kahla sahen 120 Zuschauer eine enge Partie, die Martin Rennert in der 90.+3 Minute für Stadtroda entschied. Niklas Jahn glich das frühe Tor von Rennert aus (43.), konnte aber die Niederlage nicht verhindern. Stadtroda steigt auf den 2. Platz, während Kahla auf dem 10. Platz bleibt.

Torfolge: 0:1 Martin Rennert (20.), 1:1 Niklas Jahn (43.), 1:2 Martin Rennert (90.+3)
Zuschauerzahl: 120


SC 1903 Weimar vs. SV Schmölln 1913 1:1 (0:0)
In einem taktisch geprägten Spiel auf dem Lindenberg trennten sich Weimar und Schmölln unentschieden. Vor 73 Zuschauern sorgte Friedrich May (51.) für die Führung der Gäste, bevor Manuel Staatz mit seinem achten Saisontor (72.) ausglich. Schmölln bleibt Tabellenführer, Weimar sitzt ihnen mit Platz 4 im Nacken.

Torfolge: 0:1 Friedrich May (51.), 1:1 Manuel Staatz (72.)
Zuschauerzahl: 73


FC Einheit Bad Berka vs. SV SCHOTT Jena II 3:2 (0:2)

Die Gäste aus Jena legten einen fulminanten Start hin. Bereits in der 6. Minute nutzte Ulrich Engel eine Unachtsamkeit in der Bad Berkaer Abwehr und versenkte den Ball unhaltbar im Netz zum 0:1. Trotz einiger Chancen auf beiden Seiten gelang es den Hausherren nicht, den Ausgleich zu erzielen. Stattdessen baute Fabian Kitzing in der 42. Minute die Führung der Gäste auf 0:2 aus. Mit diesem Stand ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Bad Berka wie ausgewechselt. Nur sechs Minuten nach Wiederanpfiff verkürzte Maximilian Möller mit einem wuchtigen Schuss aus 18 Metern auf 1:2. Die Wende schien möglich, und die Fans der Hausherren schöpften neue Hoffnung. Diese wurde in der 57. Minute erfüllt, als Julian Barth den Ausgleich zum 2:2 erzielte. Nun war das Spiel völlig offen, und beide Teams suchten die Entscheidung. Nach einer Reihe von vergebenen Möglichkeiten auf beiden Seiten schien das Unentschieden bereits besiegelt. Doch in der 88. Minute sorgte erneut Maximilian Möller für die Sensation. Nach einer Flanke von der rechten Seite vollendete er mit einem Kopfball und besiegelte den 3:2-Sieg für den FC Einheit Bad Berka.

Torfolge: 0:1 Ulrich Engel (6.), 0:2 Fabian Kitzing (42.), 1:2 Maximilian Möller (51.), 2:2 Julian Barth (57.), 3:2 Maximilian Möller (88.)

Zuschauer: 80


SV Rositz vs. SV Jena-Zwätzen 3:3 (1:0)

In einem nervenaufreibenden Match trennten sich der SV Rositz und der SV Jena-Zwätzen mit einem 3:3-Unentschieden. Trotz eines frühen Führungstreffers von Louis Stöbe in der 9. Minute für Rositz, zeigte sich Jena-Zwätzen kämpferisch und glich durch Luan Ferizi in der 51. Minute aus. Der SV Rositz fand jedoch zurück ins Spiel und ging durch Justin Vogel in der 70. Minute erneut in Führung. Nur sechs Minuten später zeigte Luan Ferizi erneut sein Können und erzielte den Ausgleich für Jena-Zwätzen. Als Justin Dey in der 85. Minute das 3:2 für die Gäste markierte, schien das Spiel entschieden. Doch in einer dramatischen Schlussphase verwandelte David Syhre einen Strafstoß in der 89. Minute und rettete für Rositz das Unentschieden. Die 179 Zuschauer erlebten ein packendes Spiel, das bis zur letzten Sekunde spannend blieb und keinen der beiden Teams als Verlierer verdient hätte. 

Torfolge: 1:0 Louis Stöbe (9.), 1:1 Luan Ferizi (51.), 2:1 Justin Vogel (70.), 2:2 Luan Ferizi (76.), 2:3 Justin Dey (85.), 3:3 David Syhre (89./ST)

Zuschauer: 179











Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed