Gotha und Meiningen liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze


Ein dramatisches Wochenende in der LANDESKLASSE 3 brachte auch deutliche Veränderungen in der Tabelle. Der VfL Meiningen 1904 klettert an die Spitze, während der bisherige Tabellenführer Wacker Gotha von Walldorf deklassiert wird. Sonneberg kann seine Heimflaute nicht überwinden und Siebleben dominiert im Derby gegen Waltershausen. Bei den acht spannenden Begegnungen unterstützen insgesamt 1.526 Zuschauer ihre Teams.

SV Wacker 04 Bad Salzungen vs. VfL Meiningen 1904 0:1 (0:0)
Der neue Tabellenführer VfL Meiningen sicherte sich in einer heiß umkämpften Partie gegen Wacker 04 Bad Salzungen drei Punkte. Chris Fritz wurde zum Helden des Abends, als er in der 94. Minute das goldene Tor erzielte. Ein Platzverweis in der 89. Minute für Philipp Volkhardt von Bad Salzungen führte dazu, dass die Gastgeber dezimiert in die Nachspielzeit gingen.
Tor: 0:1 Chris Fritz (90.+4); Zuschauer: 80; Besondere Vorkommnisse: 89. Minute Rote Karte für Philipp Volkhardt (Bad Salzungen)

SV 1921 Walldorf vs. FSV Wacker 03 Gotha 4:1 (1:0)
In einem überraschend dominanten Auftritt hat SV Walldorf den bisherigen Spitzenreiter FSV Wacker 03 Gotha besiegt. Mit einem Hattrick wurde Lukas Schmidt zum Star des Spiels. Walldorf zieht in der Tabelle gleich mit Gotha, beide haben nun 12 Punkte. Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Lukas Schmidt (31., 65., 69.), 3:1 Franz Fiedler (70.), 4:1 Marvin Wozniza (90.+1); Zuschauer: 120 


 1. FC Sonneberg 2004 vs. SV Grün-Weiß Gospenroda 2:3 (1:1)
Sonneberg verliert sein drittes Heimspiel in Folge und bleibt damit auf dem 15. Tabellenplatz. Gospenroda verbessert sich dank des Sieges auf den 9. Rang. Ein Doppelpack von Jonas Jonik entschied die Partie.
Torfolge: 1:0 Hannes Schreck (23.), 1:1 Kevin Hofmann (33.), 1:2, 2:3 Jonas Jonik (50., 74.), 2:2 Lance Hertel (60.); Zuschauer: 99

Erlauer SV Grün-Weiß vs. 1. Suhler SV 06 3:1 (2:0)
Erlauer SV bewegt sich mit einem 3:1-Sieg gegen Suhler SV nach oben und belegt nun den 7. Platz. Zwei Tore von Hubert Steinbrenner ebneten den Weg für den Sieg.
Torfolge: 1:0, 2:0 Hubert Steinbrenner (34., 40.), 3:0 Florian Hellmich (62.), 3:1 Modou Dampha (66.); Zuschauer: 480

SpVgg Siebleben 06 vs. FSV Waltershausen 5:2 (1:2)
Siebleben behauptet sich mit einem überzeugenden Sieg gegen Waltershausen. Trotz zweier Platzverweise blieben sie dominant und klettern auf den 6. Tabellenplatz.
Torfolge: 0:1 Marius Prager (11.), 1:1 Majed Alhamod (29.), 1:2 Marius Prager (41.), 2:2 Robin Merten (49.), 3:2 Christian Schreiber (65./ST), 4:2, 5:2 Sören Lehmann (76., 82.); Zuschauer: 238; Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote Karten für Robert Stauch (Siebleben) und Sulaiman Haji (Waltershausen)

FSV 06 Eintracht Hildburghausen vs. FC Grün-Weiß Steinbach-Hallenberg 1:1 (0:1)
Beide Teams verharren in der unteren Tabellenhälfte nach einem 1:1-Unentschieden. Die Gäste erzielten das erste Tor, aber Eintracht Hildburghausen kam zurück.
Torfolge: 0:1 Daniel Luck (24.), 1:1 Christoph Peters (72.); Zuschauer: 99

SV Borsch 1925 vs. FC 02 Barchfeld 5:1 (2:0)
Borsch dominierte Barchfeld und rückt in der Tabelle auf den 4. Platz vor. Ein Doppelpack von Fabian Göb unterstrich die Überlegenheit von Borsch.
Torfolge: 1:0, 3:0 Christoph Neidhardt (26., 49.), 2:0 Tim Barnewald (38.), 3:1 Theo Marschall (50.), 4:1, 5:1 Fabian Göb (70., 79.); Zuschauer: 210


Herpfer SV 07 vs. SV 08 Steinach 0:0

In einem torlosen Unentschieden bleiben beide Teams in der unteren Tabellenhälfte stecken. Steinach bleibt auf dem 5. Platz, während Herpfer SV sich mit einem Punkt zufriedengeben muss und den 13. Platz belegt.
Tore: Fehlanzeige; Zuschauer: 200



Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed