Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Thüringenpokal

SpG Zeulenroda/Triebes vs. FSV 06 Eintracht Hildburghausen
0 : 3

Überaus verdienter Gästesieg

Spielbericht von Manfred Malinka (Gera)

Mit ihrem 3:0 (2:0) -Erfolg am Sonnabend im Waldstadion zogen die Südthüringer Gäste überaus verdient in die 1. Runde des Thüringenpokals. Der Gastgeber begann vor den über 100 Zuschauern engagiert und hatte erste Möglichkeiten. Zunächst setzte sich Kilian Friedrich schön in Szene, passte auf Gabriel Oettel, der nur den Pfosten traf (10.). Dann hatte Friedrich selbst in aussichtsreicher Position nach Tom Falks eine Riesenchance (15.) und nach Bastian Kotlinskys Kopfballchance (18.) war es vorbei mit der Zeulenrodaer Herrlichkeit. Einen Querpass vor dem Motor-Strafraum staubten die Gäste zum 0:1 durch Eichhorn ab (19.). Der Sack zu gewesen wäre schon nach 25 Minuten, als der Torschütze von der Mittellinie allein auf das Motor-Tor zulief, aber verzog. Mit Ansage fiel das 0:2 aber wenig später, als Rüffer am Fünfmeterraum den Ball ungestört ins kurze obere Eck jagen durfte (28.). Holl (31.) und Schleicher (33.) kamen zu zwei weiteren klaren Gästechancen, letzterem kaufte aber Keeper Björn Stegemann den Schneid ab. Der Landesklassevierte aus 2020 hatte bis dato spielerisch stark, aggressiver und schneller dem Spiel seinen Stempel aufgedrückt.Klar, Motor musste ohne Stammkräfte wie Schulz, Pellenat, Mäusebach, Draschar und Ziehm auskommen. Aber so wenig Gegenwehr hatte der Gast dann doch nicht erwartet, der weiter dominierte und zu Chancen kam. Immer wieder musste nun Stegemann im Tor herhalten, um weitere Treffer zu vermeiden (46., 71., 86.). FCM-Trainer Robert Zimmermann brachte nach einer Stunde mit Piegholdt und Böhm zwei Neue, nach vorn ging aber weiter nicht viel. Das Spiel plätscherte so dahin. Zwingendes gab es nichts mehr zu vermelden. In der Schlussminute schaffte der eingewechselte Andersch den auch in der Höhe nicht unverdienten Endstand. Der Landesklasse-Vertreter der Staffel 3 aus Südthüringen darf nun am kommenden Sonnabend erneut ins Ostthüringische reisen, wenn es in der 1. Hauptrunde gegen Blau-Weiß Neustadt geht.

Die Statistik zum Spiel :

Torfolge:
0:1 Sandro Eichhorn (18.)
0:2 Tristan Rüffer (27.)
--------------------------------------
0:3 Max Andersch (90.)

SpG Zeulenroda/Triebes :
Stegemann - Pham (79. Manimaran), Dreinhöfer (61. Piegholdt), Kotlinsky (61. Böhm), Kittelmann, Friedrich, Heinze, Hollstein, Leistner (C), Oettel, Falk

FSV 06 Eintracht Hildburghausen :
Wolfsdorf - Brückner (81. Lohr), Schelhorn (C), Kupfer, Eichhorn (90.+1 Mitzenheim), Simon, Treubig, Kuhles, Holl (75. Max Andersch), Schleicher, Rüffer

Zuschauer : 101

Schiedsrichter : Horst Bachmann (Gotha)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed