Thüringer Fußball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
zurück

Männer KÖSTRITZER Landespokal

SpG Teistungen/Berlingerode vs. FC Rot-Weiß Erfurt
0 : 7

Pokalhürde Teistungen souverän genommen

Spielbericht von Homepage FC Rot-Weiß Erfurt

Mit einem souveränen Auswärtserfolg sicherte sich das Team von Thomas Brdaric den Einzug in die 3. Runde des Thüringen-Pokals.

Seiner Favoritenrolle vollauf gerecht wurde Regionalligist Rot-Weiß Erfurt beim 7:0 in Teistungen. Bis auf wenige brenzlige Situationen hatten die Gäste das Spiel unter Kontrolle und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten, die den 800 Zuschauern am Ende sieben Tore bescherten.

Pünktlich zum Anpfiff hatte der Regen aufgehört, so dass sich den Protagonisten gute äußere Bedingungen boten. Die Rot-Weißen begannen erwartungsgemäß schwungvoll und kamen durch Velimir Jovanovic und Sinisa Veselinovic zu ersten Möglichkeiten. Dennoch suchten auch die Gastgeber ihr Glück im Offensivspiel. Den ersten Eckball der Partie setzte ein Wacker-Spieler direkt an den kurzen Pfosten. Etwas glücklich fiel wenig später die Führung für RWE. Danilo Dittrich hielt aus 20 Metern mit einem straffen Schuss drauf, Keeper Norbert Baran rutschte die Kugel zum 1:0 in die Maschen. In der Folge unterbrachen die Mannen in Weiß-Grün das Erfurter Angriffsspiel immer mal mit Kontern über die Außen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Schön herausgespielt folgte in Minute 18 der zweite Erfurter Treffer. Danilo Dittrich eröffnete mit einem Diagonalpass auf Alexander Schmitt einen Angriff über rechts. Den Abpraller der halbhohen Hereingabe nahm Sinisa Veselinovic am 11er an und versenkte das Leder im rechten oberen Toreck. In der Folge blieben die Gäste spielbestimmend. Trotz zahlreicher Chancen verpassten es die Brdaric-Schützlinge aber, das Ergebnis deutlicher zu gestalten.


So kamen die Teistunger kurz vor der Halbzeit fast zum Anschluss. Ein Freistoß von Michal Wolanski aus 30 Metern wurde gleich zweifach abgefälscht und hätte genau ins rechte Toreck gepasst. Jannick Theißen zeigte bei seinem Debüt im RWE-Trikot seine Klasse und kratzte mit einem tollen Reflex die Kugel noch aus dem Winkel. Auch beim folgenden Angriff der Gastgeber blieb Erfurts Nummer 12 der Sieger. Markus Goebel stand völlig überraschend allein mit der Kugel im rechten Halbfeld und stürmte auf das Gästetor zu, den Schussversuch parierte Jannick Theißen abgeklärt.


Schon kurz nach Wiederanpfiff erhöhte erneut Sinisa Veselinovic aus Nahdistanz auf 3:0. Die Gastgeber mussten nach dem Wechsel ihrem couragierten Auftritt aus Hälfte eins auch merklich Tribut zollen und dem Regionalligisten das Heft des Handelns überlassen. Bis zum nächsten Torjubel dauerte es allerdings bis zur 66. Minute. Burim Halili schob einen Abpraller unbedrängt zum vierten RWE-Treffer über die Linie. 180 Sekunden später trug sich Rico Gladrow mit dem 5:0 in die Torschützenliste ein. Erfurts Mittelfeldmann nutzte die Unentschlossenheit der Teistunger, die auf einen Abseitspfiff warteten, konsequent aus und im ließ Baran im eins zu eins mit einem platzierten Ball in die linke Ecke keine Abwehrchance. Mit einem Doppelschlag in den letzten Minuten stellten die Gäste das Ergebnis auf 7:0. Velimir Jovanovic konnte per verwandeltem Foulelfer seine vielen Bemühungen endlich mit einem Treffer belohnen. Den Schlusspunkt setzte Marcel Bär mit einem sehenswerten Versuch von halbrechts, den Erfurts Nummer 32 im langen Eck versenkte.


Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Danilo Dittrich (5.)
0:2 Sinisa Veselinovic (17.)
-------------------------------------------------
0:3 Sinisa Veselinovic (50.)
0:4 Burim Halili (65.)
0:5 Rico Galdrow (68.)
0:6 Velimir Jovanovic (88./ST)
0:7 Marcel Bär (90.)

SpG Teistungen/Berlingerode:
Baran - Konrad, Maulhardt (74. Simon), Schulze (C), Mateusz Wolanski, Göbel, Wagenlehner, Michál Marcin Wolanski, Stefan Ballüer (80. Marvin Böttcher), Thomas Ballüer (89. Janik Böttcher), Hackethal

FC Rot-Weiß Erfurt:
Theißen - Adomah (63. Halili), Surek, Dittrich, Veselinovic, Konaté-Lueken (71. Bär), Gladrow (C), Rüdiger (64. Becken), Schmitt, Lela, Jovanovic

Zuschauer: 637

Schiedsrichter: Tarik El-Hallag (Jena)
Anzeige:

Sportwetten24

Drösis Sportstudio - Folge 3




zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed