Thüringer Fußball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
zurück

Männer KÖSTRITZER Landespokal

SG Glücksbrunn 1947 Schweina vs. FSV Martinroda
1 : 4

Pokal-Aus trotz starker Leistung

Spielbericht von facebook SG Glücksbrunn Schweina

Wenn man zuhause 4:1 verliert, lässt sich in der Regel wenig schön reden. Ist der Gegner jedoch ein Oberligist und zur Halbzeit muss (!) man selber 4:1 führen, gilt es etwas genauer zu analysieren.


Es war einzig die mangelnde, teils schwache Chancenverwertung unserer Mannschaft, die die heutige Sensation nicht reell werden ließ. Immer wieder scheiterten wir entweder am guten Gästekeeper oder an der eigenen Courage. Die wenigen Chancen der Martinrodaer vereitelte unsere heutige Nummer eins, Cristian Pfestorf, glänzend. Aus dem Nichts fiel dennoch das 0:1 durch eine Eigentor, ehe kurz darauf doch endlich der Ball auch für uns im Netz lag (Alexander Pohl).


In Halbzeit zwei spielte sich viel zwischen den Strafräumen ab, beide Teams spielten auf Augenhöhe. Vielleicht lag es am Ende an der fehlenden Cleverness, vielleicht musste man auch der laufintensiven Partie Tribut zollen. Nach dem 1:2 öffnete unser Team etwas mehr und wurde im Anschluss gleich zweimal eiskalt ausgekontert. Trainer Olaf Gabriel war mit Einsatz und Spielweise seiner Mannschaft mehr als einverstanden, wenngleich auch er den großen Chancen der ersten Halbzeit hinterhertrauert.


Auch das Schweinaer Publikum zeigte sich dennoch äußerst zufrieden über die mehr als deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche und hofft darauf, mit einer ähnlichen Leistung am kommenden Sonntag (!) im Landeskasse-Heimspiel gegen Viernau den ersten Sieg der noch jungen Saison zu sehen.


Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Patrick Fischer (42./ET)
1:1 Alexander Pohl (44.)
-----------------------------------------------
1:2 Marc Andris (76.)
1:3 Marco Pusch (82.)
1:4 Ibrahim El Hajj (86.)

SG Glücksbrunn 1947 Schweina:
Pfestorf - Fischer (C), Kaps, Harnack, Eduard Schmidt, Sheikh Dawood, Arnold, Wollmerstedt, Pfannstiel (82. Franke), Gion Schmidt, Pohl

FSV Martinroda:
Konjevic - Rudi Müller, Andris, Griebel (73. Pusch), Tommy Müller, Zimmermann, Nowak (C / 46. Six), Fernando (84. Floßmann), Safradin, Hoppe, El Hajj

Zuschauer: 168

Schiedsrichter: Dirk Honnef (Gotha)
Anzeige:

Sportwetten24

Drösis Sportstudio - Folge 3




zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed