Thüringer Fußball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
zurück

Männer KÖSTRITZER Landespokal

SpG Gospenroda/Dippach vs. BSV Eintracht Sondershausen
3 : 2


Eintracht fliegt trotz Führung raus

Spielbericht von Frank Arnold (Sondershausen)

Gegen den gerade in die Landesklasse aufgestiegenen SV Gospenroda verliert Eintracht Sondershausen überraschend 2:3
Ob unterschätzt oder nicht. Eintracht Sondershausen hat die erste Runde im Landespokal nicht überstanden und fliegt nach dem 2:3 bei Landesklässler Gospenroda aus dem Wettbewerb. Das hat man sich bei der Eintracht anders vorgestellt. Norbert Leischner hatte vor dem Spiel geäußert, wir haben keine Chance und genau das sollten wir nutzen. Nach 90 dramatischen Minuten sollte er recht behalten.
Zunächst bestimmte der Gast das Spielgeschehen, mit langem Ballbesitz, ohne aber Torgefahr zu erzeugen. Gerade als sich Gospenroda begann aus der Umklammerung zu befreien und offensiver zu werden viel das 0:1 für Sondershausen. Eine misslungene Rückgabe landete vor den Füßen von Finn Hornschu, der reaktionsschnell noch den heraus eilenden Torwart überlupfte. Die zweite Hälfte sollte dann ein ganz anderes Spiel werden. Gospenroda war wesentlich offensiver und drängte den Gast mehr und mehr in die eigene Hälfte. Nach mehreren ergebnislosen Versuchen war es dann Hohmann (52.), der mit dem schönsten Treffer des Tages die Wende einleitete. Aus gut 18 Meter beförderte er den Ball ins linke obere Eck, Lars Greschke war machtlos. Und nur drei Minuten später erzielte Mirtschink per Foulstrafstoß die 2:1-Führung für die Hausherren, die 150 Zuschauer waren begeistert. Sondershausen brauchte 20 Minuten, um sich zu erholen. Der Gast warf alles nach vorne wollte unbedingt den Ausgleich, Gospenroda versuchte per Konter die Entscheidung zu erzielen. Zehn Minuten vor Schluss fiel dann tatsächlich noch den Ausgleich, nach einem lang ausgeführtem Freistoß fand der Ball den Kopf von Hornschu – drin. Beide Mannschaften spielten jetzt mit offenem Visier, keine wollte in die Verlängerung. Ständig ging es hin und her mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Björn Kümmel war es dann vorbehalten, den Pokalkrimi mit dem dritten Tor zu entscheiden. Nach einem schnellen Konter legte Pfaff den Ball im Strafraum noch einmal quer und der umjubelte Torschütze vollendete zum Sieg. Während der Gästetrainer sauer war über die Einstellung seiner Mannschaft, vor allem in der 2. Halbzeit, genoss Norbert Leischner der Sieg in vollen Zügen und lobte die geschlossene Mannschaftsleistung seiner Elf.
Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Finn Hornschu (28.)
------------------------------------------
1:1 Marcus Hohmann (52.)
2:1 Fabian Mirtschink (57./ST)
2:2 Finn Hornschu (80.)
3:2 Björn Kümmel (90.+2)

SpG Gospenroda/Dippach:
Rinn - Trostmann, Glock, Scheuch, Mirtschink (C), Lusky, Hohmann, Zarschler, Treibert (72. Kümmel), Pfaff, Lorenz (78. Eichholz)

BSV Eintracht Sondershausen:
Greschke - Treuse (C), Artur Dawid Bednarczyk, Avdija (78. Thies), Strohmeyer, Grisgraber, Hornschu, Pokrovskij, Felsberg (67. Paul Rießland), Kopf, Haspra

Zuschauer: 149

Schiedsrichter: Max Storch (Trusetal OT Wahles)
Anzeige:

Sportwetten24

Drösis Sportstudio - Folge 3




zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed