Thüringer Fußball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
zurück

Männer KÖSTRITZER POKAL

SV Eintracht Camburg vs. FSV Grün-Weiß Blankenhain
1 : 0

Pokal-Aus bereits in der Quali-Runde - Elfmeter entscheidet die Partie

Spielbericht von Homepage FSV Grün-Weiß Blankenhain

Die Chance der Grün-Weißen, im Thüringenpokal mitzumischen, konnte leider nicht genutzt werden, denn nach 90 Minuten stand man in Camburg durch einen Foulelfmeter mit leeren Händen da.


Die erste Halbzeit bestimmten überwiegend die Blankenhainer. Man eroberte von Anfang an sofort die Camburger Hälfte und versuchte sich mit langen Bällen einige Torchancen herauszuarbeiten, welche allerdings nicht konsequent genutzt bzw. abgeschlossen wurden. Tobias Simla versuchte sich bei zwei Freistößen aus dem rechten Halbfeld, welche allerdings in der Mauer oder knapp neben dem Tor landeten. Auf der anderen Seite hatten die Blankenhainer Glück, dass ein Tor der Camburger aufgrund von knapper Abseitsstellung nicht gezählt wurde. Martin Trinkler wurde wieder des Öfteren über seine linke Seite geschickt, nahm gut die Gegenspieler aus und konnte einige Flanken in den Camburger 16er bringen, welche allerdings kaum bis keinen Abnehmer fanden. Weitere nennenswerten Chancen gab es in der ersten Hälfte nicht zu verzeichnen.


Im zweiten Durchgang drückten die Blankenhainer weiter auf das Camburger Tor, jedoch ohne Erfolg. Großchancen waren hierbei ein Kopfball von Remo Minks, welcher allerdings nur am Querbalken landete, ein Schuss von Martin Trinkler, der frei vorm Torwartn allerdings ebenfalls nur die Latte traf und ein Kopfball von Fabian Kirchner, welcher knapp übers Gebälk ging. In der 62. Minute dann der Schock für die Blankenhainer. Einen Pass in die Schnittstelle konnten die Grün-Weißen nicht abwehren, so dass der Camburger Maximilian Voigt frei aufs Blankenhainer Tor zu laufen konnte,  dabei aber gelegt wurde. Den folgenden Elfmeter verwandelte Kapitän Michael Zöllner souverän ins untere rechte Eck und ließ Martin Appelstiel keine Chance. Jetzt mussten die Blankenhainer noch einmal alles reinhauen, agierten noch offensiver und machten dadurch hinten auf. Diese Lücken wusste Camburg zu nutzen, könnte zum Glück der Löwen bei zwei, drei Chancen allerdings nichts Zählbares herausholen. Auf der anderen Seite sah es leider ebenfalls so aus. Viele gute Ansätze und Chancen waren zu sehen, die allerdings nicht im Tor der Camburger untergebracht werden konnten. Zu allem Pech beendete die Blankenhainer Mannschaft das Spiel auch noch zu zehnt. In der 76. Minute war ein Camburger Spieler nach langem Pass frei durch und konnte nur noch mit Trikotziehen gebremst werden. Schiedsrichter Horst Bachmann zeigte daraufhin Bennet Gotsch die Rote Karte. In der letzten Viertelstunde passierte nicht mehr viel, so dass die Blankenhainer enttäuscht die Heimfahrt antreten mussten.


Die Statistik zum Spiel :


Tor : 1:0 Michael Zöllner (62./FE)


SV Eintracht Camburg :

Rosemann - Voigt (89. Sven Kleinhans), Wilsdorf, Enders, M. Zöllner (MK / 81. Lobenstein), Kay Kleinhans, Rosenlöcher (58. Dietzel), Reichenbächer, Lehmphul, Ullner, Hahn


FSV Grün-Weiß Blankenhain :

Appelstiel - Götsch (76. RK), Reuße, Simla, Hofmann, Trinkler, Sorge (MK), Danny Schaft (66. Kirchner), Anding, Minks, Fabian Schaft (79. Tappe)


Zuschauer : 78


Schiedsrichter : Horst Bachmann (Jena)

Anzeige:

Sportwetten24

Drösis Sportstudio - Folge 3