zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

SV 1913 Schmölln vs. SV SCHOTT JENAer Glas
0 : 2

Glaswerker mit voller Punktzahl
Bericht von Mike Friedberger, Schmölln
 
Der SV Schmölln ging mit dem festen Willen in die Partie, seinem Publikum im letzten Heimspiel dieser durchwachsenen Saison ansprechende Fussballkost zu bieten. Außerdem galt es noch einen Punkt zur Sicherung des Klassenerhaltes zu holen, um sich nicht auf Schützenhilfe anderer verlassen zu müssen.

Doch schon nach vier Minuten wurde der SVS kalt erwischt. Ein hoher Ball, von SVS Schlussmann Mehlhorn mit der Faust abgewehrt, landete genau auf dem Fuß von Schott- Kapitän torsten Krause, welcher mit platziertem Flachschuss die Gästeführung erzielte.

Ab diesem Zeitpukt drängte der Gast die Schmöllner in die eigene Hälfte und erspielte sich eine Reihe guter Möglichkeiten, so in der 10.Minute, als Steffen Mehlhorn einen Lippold- Schuss mit guter Parade abwehrte.

Ab der 15. Spielminute wagte sich Schmölln wieder in die gegnerische Hälfte und Jens Haprich prüfte Gästetorwart Just mit straffem Volleyschuss. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vereitelte ebenfalls Keeper Just, als er einen Kopfball seines eigenen Mitspielers reaktionsschnell um den Pfosten lenkte.

Auf der Gegenseite klärte Mehlhorn mit guter Fussabwehr (35. ), seine nächste gute Parade landete allerdings bei Steve Lippold, welcher sich die Nachschusschance nicht entgehen ließ und aus Nahdistanz zum 2:0 einschoss. Ein straffer Schuss Michael Sobeks mit einer erneuten Glanztat Steffen Mehlhorns beendete die erste Halbzeit.

Die zweite Hälfte begann mit einem Bartejs - Schuss, welcher gehalten wurde. Der SVS zeigte sich bemüht, ohne jedoch eine ernsthafte Gefahr für die Gäste darzustellen.Die Jenaer spielten ruihr Spiel und waren weiterhin bei Standards gefährlich. In der 59. Minute agierte Jens Haprich zu umständlich, legte den Ball ab anstatt aus aussichtsreicher Position selbst den Erfolg zu suchen. Ein Kopfball des eingewechselten Alex Stöber ( 77. ) und ein Schuss David Helbigs ( 85. ) waren die noch nennenswerten Schmöllner Möglichkeiten.
Am Ende ein verdienter Gästesieg, welcher nie ernsthaft in Gefahr geriet. Der Klassenerhalt ist für den SV Schmölln dennoch endgültig gesichert, da der SC Sonneberg sein Spiel in Nordhausen ebenfalls verlor.

Schmölln spielte mit: Mehlhorn, Podlesak, Böckel, Hußner(64. Bräutigam), Hertzsch, Pinder, Haprich, Neuber(75.Stöber), Helbig, Bartejs, Neumaier(65.R. Becker)