zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

1. FC Sonneberg 04 vs. SV 08 Steinach
3 : 3

Das Spiel hatte eine Namen - Maurice Müller-Keupert!
www.fcsonneberg.de

Wie wertvoll ein Spieler wie Maurice Müller-Keupert, auch nach langer Verletzungspause und beileibe noch nicht topfit, sein kann bewies dieser heute nachmittag. In Rudolstadt noch eine Verlegenheitseinwechslung, heute von Michael Eberhardt zur Pause für den wirkungslosen Morina gebracht, wurde Maurice Müller Keupert zum Hoffnungsträger im Abstiegskampf. Nicht nur mit seinen beiden Toren, wobei das zum 3:3 schon absolute Klasse demonstrierte, sondern auch mit unbändigem Siegeswillen und motivierend auftretend war Müller-Keupert Garant für einen kaum noch für möglich gehaltenen Punktgewinn.

Freilich war es aber auch geradezu dramatisch, wie sich die Gäste vor 650 Zuschauern in einem sehr fairen Spiel bei dauerhaft heftigem Wind, eine 3:0 Führung noch aus der Hand nehmen ließen. Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten kam Steinach etwas besser ins Spiel und hatte erste Chancen.  Eine davon nutzte Hendrich (36.) zum 1:0. Nach der Pause folgte ein gegenseitiges Abtasten ohne spielerische Höhepunkte, ehe Cernohuby mit einem Klasse-Freistoß in der 60. Minute zum 2:0 erhöhte. Als wiederum Hendrich nach 68. min. das 3:0 erzielte schien alles klar. Nicht wenige Sonneberger Zuschauer wanderten bereits ab. Das 1:3 durch den wiederum agilen Stefan Fischer glaubten die allermeisten als bloße Ergebniskosmetik. Dann kam aber  "Keup". Verbal und kämpferisch vorbildlich riss er seine Mitspieler mit, die Steinacher wurden, warum auch immer, unsicher.

Torhüter Möller nach dem Spiel: " Nach dem 2:3 hatten die ersten die Hosen voll...". Und in der Tat, quasi mit dem letzten Angriff machten die 04er den Ausgleich. Ein Steinacher Spieler nach dem Abpfiff: "Wenn das Spiel noch fünf Minuten gedauert hätte, hätten wir vermutlich verloren..." Stinksauer war nach den 90 Minuten auf Steinacher Seite nicht nur Abteilungsleiter Günter Koch. Die Gastgeber hingegen schöpfen wieder Hoffnung, vor allem wegen Maurice Müller-Keupert ...

1. FC Sonneberg 2004 - SV 08 Steinach 3:3 (0:1)


SR: Michael Jäntsch (Sülzfeld), Zuschauer: 650


Torfolge: 0:1 Roman Hendrich (37.), 0:2 Jiri Chernohuby (60.), 0:3 Roman Hendrich (68.), 1:3 Stefan Fischer (72.), 2:3 Maurice Müller-Keupert (75.), 3:3 Maurice Müller-Keupert (90.)