zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

FSV Ulstertal Geisa vs. 1. FC Gera 03
2 : 3

Torschützen: 1:0 Johne (45.), 1:1 Raab (45.), 2:1 Arndt (49.), 2:2 Neubert (65.), 2:3 Sadlo (81.)

Besondere Vorkommnisse:

Spielbericht:

Nach umkämpfter Partie siegte Gera!

Durch eine stattliche Zuschauerkulisse von 550 wurde dieses Spitzenspiel in der Thüringenliga umrahmt. Von Anfang an bestimmten die Gäste aus Nordthüringen die Begegnung, aber die gelegentlichen Konter des FSV waren stets gefährlich. Arndt, Kerschner, Johne und Heppner wurden noch durch zu ungenaues Zuspiel nicht zielstrebig genug. Trainer Herzberg stellte seine Mannschaft sehr defensiv auf. Aber bis zur 20min neutralisierten beide Teams. Der Gast besaß in der 22.und 23min die Chance in Führung zu gehen, aber die Abwehr um Vollmann und Kirchner hielt noch stand. In der 45min ein Flanckenlauf von Börner und seine Vorlage auf Johne vollendete dieser mit einem tollen Kopfball zum 1:0. Es war noch nicht eine Minute verstrichen da egalisierten die Gäste durch einen scharfen Schuss aus 10m von Raab, der von der linken Seite vorzüglich bedient wurde, den Rückstand. Die Pausenansprache vom Trainer der Einheimischen war sehr motivierend für seine Mannen. Als ein Pass von Kerschner Arndt erreichte zog er aus 10m von halbrechter Position ab. Der Torwart der Geraer reagierte zu spät und es stand 2:1 für Geisa. Zwei Großchancen von Heppner und Eck nutzten beide nicht. Heppners Ball kratzte man von der Torlinie und Ecks Kopfball war zu schwach um den Torhüter der Gäste zu überraschen. Die nun folgende Druckphase der Gäste endete mit einem herrlichen Kopfball von Neubert zum Ausgleich in der 65min. Das verletzungsbedingte Ausscheiden von Axmann und Kirchner wirkte sich negativ auf das Spiel des FSV aus. Die ehemaligen höherklassigen Spieler wie Weißhaupt und Embingou sollten sich im Nachhinein als Matchwinner erweisen. Sie zogen jetzt von hinten heraus das Spiel an sich und erreichten Wirkung. Als sich Embingou auf der rechten Seite durchsetzte und seine Eingabe Sadlo erreichte schloss dieser zum 2:3 aus Nahdistanz ab (81.). Ab jetzt versuchte der FSV noch das Remis zu erreichen, aber alle Bemühungen unterbanden die Gäste. Im Nachhinein schloss der FSV Ulstertal Geisa die erste Halbserie mit einem guten Ergebnis ab. Mit 26 erreichten Punkten ist man bester Aufsteiger der Hinrunde in der Thüringenliga. Im Torverhältnis erreichte man 38:25 Tore. Die Fans und Gönner des Vereins sind sehr zufrieden mit mit diesem Ergebnis. Platz 5 ist ein sehr gutes Ergebnis für den Verein aus der Rhön.
FSV Ulstertal Geisa: Zipperer, Arndt, Vollmann, Patz, Kirchner (69. Eck), Dabrowski, Axmann (56.Simon), Börner, Johne, Kerschner, Heppner.
SV Gera 03: Roß, Tews, Neubert, Weisshaupt, Embingou (88.Winterkorn), Janke, Raab (83. Ast), Friedrich, Sadlo, Bloß.