zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

FSV Wacker 03 Gotha vs. 1. FC Sonneberg 04
3 : 0

Verdienter Sieg
Spielbericht R.H. und P.S.


Die wenigen Zuschauer, die bei ungemütlichem Novemberwetter den Weg ins Volksparkstadion gefunden hatten, wurden durch eines der besseren Spiele der Hausherren belohnt.

Bereits nach 10 min jubeln die Gothaer, als nach einem Pass von Skibbe über links auf Rocco Lux dessen Eingabe von Steffen Scheidler zum 1:0 verwandelt wird. Auch in der Folgezeit bleibt Wacker gefährlich, und erarbeitet sich eine Vielzahl von Torchancen.Erst vergibt Bonsack in der 15. aus Nahdistance, und in der 22. min wird sein Direktschuss von Torwart Bohnenstengel im Sonneberger Tor pariert. Der Nachschuss vom aufgerücktem Busse geht übers Tor.

In der 25. dann ein gehaltener Weitschuss von Scheidler , ehe die Sonneberger in der 37. min Ihren ersten Schuss aufs Gothaer Tor abgeben, der aber für Rainer Behnke keine Probleme bringt. In der 41.min folgt ein sehenswerter Angriff der Gothaer. Angefangen über Ertmer auf Bonsack, der schickt Rocco Lux, welcher Stanoev herrlich bedient, doch der Bulgare hatte heute kein Glück im Abschluss. Ganz anders Normann Bonsack, welcher eine von Karsten Staude in der 42. min getretene Ecke volley zum wichtigen 2:0 vor der Halbzeit einschiesst. Nach einer Maßflanke von Steffen Scheidler hatte Stanoev in der 45.min völlig freistehend die Vorentscheidung auf dem Fuss, doch aus nur fünf Metern geht sein Schuss nur übers Tor.

Nach dem Wechsel versuchten dann die Gäste nochmal ranzukommen, und übernahmen anfänglich die Spielgestaltung. Folgerichtig kam es in der 51. min zur ersten Gefahr, als sich Morina den Ball erkämpft und gefährlich nahe aufs Gothaer Tor zuläuft, doch er kann noch rechtzeitig von Bonsack gestoppt werden. Als dass Strohfeuer der Sonneberger nach einer Viertelstunde vorbei war, gings auf der anderen Seite wieder zur Sache. In der 66. min wird der schnelle Steffen Scheidler im letzten Moment noch im Strafraum abgedrängt, nachdem er sich zuvor den Ball im Mittelfeld erobert hatte. Eine Minute später rettet ein Sonneberger Abwehrspieler kurz vor der Linie einen Schuss vom herrlich freigespielten Mario Grund. Wieder nur drei Minuten danach rutscht Scheidler nur Zentimeter an einer präzisen Flanke von Karsten Staude vorbei, ehe Mario Grund in der 73.min nach einer Ecke aus Nahdistance zum 3:0 vollendet.

Das sah alles schon ganz gut aus, und es war auch wieder Mal Beifall vom Gothaer Publikum zu hören. Doch eine Viertelstunde vor Schluss kamen die Gäste auch nochmal zu gefährlichen Möglichkeiten. Zuerst ein Lattentreffer von Zuleger, ehe Mario Grund nach einer Kopfballabwehr den eigenen Torwart prüft. Doch Behnke ist auf dem Posten und kann den Ball ebenfalls noch an die Querlatte lenken. In der 82.min dann eine Dreier Auswechslung vom Trainer Holger Bühner. A-Junioren Trainer Kai Eberhard feiert sein Comeback und betritt mit seinen zwei Schützlingen Steven Reinhold und Thomas Nock den Rasen. So etwas hatte es auch noch nicht gegeben, doch die derzeitige Personalstruktur lässt keinen Spielraum für andere Offerten, und wir sind froh solche engagierten Leute wie Kai Eberhard in unseren Reihen zu haben, die sich ohne viele Umschweife bereiterklären in solchen Situationen in der Ersten und auch in der Zweiten Mannschafft auszuhelfen. Nicht zu vergessen die Juniorenspieler die oftmals an den Wochenenden doppelt gefordert sind.

Quelle: Homepage FSV Wacker 03 Gotha


Wacker Gotha: Behnke, Ertmer, Gressler, Skibbe( 82.Reinhold)
Bonsack (82.Eberhard), Stanoev,Grund
K.Staude(82.Nock) Scheidler, Lux

Sonneberg: Bohnenstengel, Sahm, Räder, Michel (15.Morina) Bernschneider, Wild,D.Motschmann, (46.Zuleger), S.Motschmann, (77.Priebe), Röhr, Kaiser

Torfolge: 1:0 Scheidler (10.), 2:0 Bonsack (42.), 3:0 Grund (73)

Schiri: Lothar Kruse (Hundshagen ) Zuschauer: 110