zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

SV 08 Steinach vs. 1. FC Sonneberg 04
4 : 1

Derbysieg für Steinach
750 Zuschauer sahen bei idealen äußeren Bedingungen einen deutlichen Sieg der gastgebenden Blau-Weißen. Überraschend offensiv begann die Partie und gerade die Sonneberger Abwehr stand in den ersten 20 MInuten auf sehr wackligen Beinen. Roman Hendrich wurde zweimal gekonnt in Szene gesetzt, doch Mario Bohnenstengel konnte mit hervorragenden Reflexen die Fehler seiner Vorderleute ausbügeln (6. 8. Minute). Doch in der 12. Minute war es dann soweit, Roman Hendrich nahm den Ball gekonnt am 16er an, drehte sich blitzschnell und sein Geschoß landete im rechten unteren Eck. Nun ging es Schlag auf Schlag weiter und die Zuschauer waren begeistert.Markus Büchner servierte den Ball Björn Sesselmann genau in den Lauf, kurze Ballannahme und sein "Knallbonbon" aus gut 20m schlug unhaltbar unter der Latte ein. Ein Traumtor ! Nur wenig später erneut ein Stellungsfehler in der Sonneberger Hintermannschaft, doch diesmal rettete Mario Bohnenstengel in höchster Not gegen Markus Büchner.

Statt des 3:0 fiel der Anschlußtreffer für die schwarz/gelben, als sich Stephan Wild gegen Patrick Müller im Strafraum durchsetzte undFlorian Möller den Ball nicht am Überschreiten der Torlinie hindern konnte.

Was passierte nun? Jetzt trat Schiri Östreich, der das für Derbyverhältnisse sehr faire Spiel sicher im Griff hatte, in Erscheinung, denn er ahndete ein Foul an Alexander Pflügner mit Elfmeter. Den Elfer schoß Björn Sesselmann zwar platziert ins Eck, doch der Sonneberger Keeper hatte sich die "Richtige " ausgesucht und parierte den Schuß. Von nun an lief das Spiel in ruhigeren Bahnen. Sonneberg erzielte ein leichtes optisches Übergewicht, aber ohnenennenswerte Torchancen.

Das nächste Highlight erst kurz vor der Pause, als Markus Büchner einen Paß in die Tiefe erlief und aus fast unmöglichen Winkel den Ballan Torwart und Verteidiger vorbei ins Dreiangel lupfte.

Die zweite Halbzeit blieb arm an Höhepunkten. Auf beiden Seiten gab es jeweils zwei Kopfballchancen (Stepanek, Sahm, Räder) nach Standardsituationen, die aber jeweils über den Kasten endeten. Erst als einige Zuschauer schon Richtung Ausgang wanderten, nutzte Björn Sesselmann ein Geschenk von Keeper Mario Bohnenstengel, der einen weiten Ball genau in die Mitte zurückschlug, von wo aus der Torschütze den Ball zurückbekam und aus 25 m ins leere Tor einschob.

Die Steinacher Zuschauer waren zufrieden, Derbysieg, vier Tore ihrer Mannschaft und mit 10 Punkten ins gesicherte Mittelfeld geklettert.Auch wenn spielerisch noch nicht alle Wünsche in Erfüllung gingen, sollte nun erstmal Ruhe am Fellberg einkehren und sich die Mannschaft auf die nun folgenden schweren Spiel konzentrieren können.

Der SV 08 Steinach spielte mit:
Möller, Kemter, Pflügner, Majer, Müller, Büchner, Roß (ab 81. Urff), Stepanek (ab 89. Böhm), Hendrich, B. Sesselmann, Cernohuby

Der 1. FC Sonneberg 04 spielte mit:
Bohnenstengel, Sahm, Räder, Bernschneider (ab 80. Morina), Röhr, D. Motschmann (ab 61. St. Fischer), Wild, St. Motschmann, Kaiser, Michel, Luther.

Tore: 1:0 (12.) Hendrich, 2:0 (16.) B. Sesselmann, 2:1 (20.) Wild, 3:1 (44.) Büchner, 4:1 (89.) B. Sesselmann

Schiedsrichter: Östreich (Sommeritz) Zuschauer: 750