zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

SV 08 Steinach vs. FC Thüringen Weida
0 : 0

Enttäuschung pur im Fellbergstadion

(wm) Viel wurde im Vorfeld dieses Spiel diskutiert, ein Sieg mußte her und die Fußballwelt am Fellbergstadion wäre wieder in Ordnung. Dazu waren Jan Majer und Petr Stepanek nach ihren Verletzungen wieder mit von der Partie. Am Willen vor dem Spiel mag es nicht gelegen haben, was sich aber dann 90+2 Minuten auf dem Rasen abspielte, konnte keinen der etwas auf den SV 08 "hält", befriedigen.

Zur Chronologie des Spiels: Steinach, in ungewohnten gelb/schwarzen Trikots antretend, geriet schon in der Anfangsphase in Schwierigkeiten. Zunächst funktionierte die Abseitsfalle nicht und ein Heber von H. Pohland touchierte die Latte. Kurze Zeit später verletzte sich Kapitän Pflügner bei einem Zweikampf und mußte ausgewechselt werden. Hektisch und mit vielen bissigen Zweikämpfen bestückt, spielte sich das Spiel in der torungefährlichen Zone ab. Die Weidaer wirkten in vielen Situationenzweikampfstärker, waren spritziger und erspielten sich einige Möglichkeiten zum Führungstreffer zwischen der 15. und 30. Minute. Das aggressive Zweikampfverhalten behagte den behäbig und ohne Ideen spielenden Steinacher Akteuren überhaupt nicht. Dazu kam, daß Schiri Laube mit dem Zücken des "gelben Kartons" sehr lange wartete. Torchancen waren für den SV 08 Mangelware, lediglich bei zwei, drei Standardsituationen war der ständig rackernde Stepanek Kopfballsieger, aber auch er konnte denGästekeeper nicht überwinden. Torlos ging es in die Pause.

Erste nennenswerte Szene in der 2. Hälfte waren die gelben Karten für Kemter und H. Pohland nach einem Zweikampf in der Nähe der Seitenauslinie. Kurz darauf brachte sich der Weidaer Spieler selbst aus dem Spiel, als er wiederum an der Seitenauslinie völlig unnötig Cernohuby von den Beinen holte. Gelb/Rot war die Quittung des nun sehr kleinlich pfeifenden Schiris. Wer nun dachte, das die Gastgeber dies ausnutzten, sah sich getäuscht! Weida hatte wenig Mühe die durchsichtig vorgetragenen Angriffe des SV 08 abzuwehren und immer wieder Entlastungsangriffe, allerdings auch ohne echte Torgefahr,zu starten. Zwei Majer-Freistöße aus großer Distanz mußte Metzner noch entschärfen, ehe Schiri Laube nach 90 +2 min. diePartie beendete.

Auf eine Einzeleinschätzung der Steinacher Akteure verzichtet der Autor, da bis aufganz Wenigedas Prädikat Thüringenliganiveau deutlich verfehlten. (wm)
Tore: Fehlanzeige  Zuschauer: 210

Bes. Vorkommnisse: Gelb/Rot H. Pohland (60.)

Der SV 08 Steinach spielte mit:
Möller, Pflügner (ab 11. Winkler), Majer, Tödtmann, Kemter, Roß II (ab 71. Urff), Böhm, Stepanek, Hendrich, Cernohuby (ab 82. Büchner), Sesselmann

Der FC Thüringen Weida spielte mit:
Metzner, Krause, Werner, Patzer, Petzold, Straube, Seibeck, Intek (ab 46. Otto), Hacker, H. Pohland, Stoya