zLiga Vereinshomepage CMS mit Ligaverwaltung
Thüringer Fußball
Übersicht
Nachrichten
Nachricht suchen
Mannschaft suchen
Paarungen
Tabelle
Spielberichte
Spielplan
Statistik
Saisonverlauf
Kreuztabelle
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Forum
Gästebuch
Tippspiel
Informatives
Archiv
Impressum
Links


Facebook Twitter


powered by zLiga Ligaverwaltung

%SPALTELINKS2%

zurück

Männer Thüringenliga 2006/07

FSV Ulstertal Geisa vs. SV 1913 Schmölln
3 : 0

Nach starker zweiten Halbzeit verdient gewonnen !

Die Gäste aus Schmölln wollten zum Punktspielauftakt in der Landesliga dem Aufsteiger ein Bein stellen. Mit ihren Gästespielern verfügen Sie über eine homogene Mannschaft. Die erste Hälfte kauften Sie den Ulstertalern fast den Schneid ab. Spielerisch schlugen Sie die feinere Klinge, aber die engere Abwehr um Kirchner und Vollmann stand sicher und liesen Bartejs und Pavel kaum einen Freiraum im Offensivspiel. Die Heimmannschaft versuchte zwar Druck aufzubauen, aber die Zuspiele waren noch zu ungenau. Die schwere Verletzung von Sebastian Brenn, er zog sich ohne gegnerisches Einwirken einen Achillessehnenriss zu, in der 10min. lies den Spielfaden der ersten Minuten reisen (gute Besserung an dieser Stelle). Ein gerechtes Remis zur Halbzeit war die Folge, wobei die Gäste die besseren Chancen auf ihrer Seite hatten. Die Halbzeitansprache von Trainer Herzberg sollte seine Mannschaft motivieren, denn er zeigte seinen Spielern, wie man das Offensivspiel effektiver gestaltet.

In der zweiten Hälfte konnten Kerschner , Johne, Arndt und Wünsch mehr Druck aufbauen. Heppner war stets ein Unruheherd, denn seine Ballsicherheit sollte sich noch auszahlen. Der Dauerdruck wurde immer stärker. Folgerichtig fielen jetzt auch Tore. Eine schöne Ablage von Johne verwandelte Dabrowski aus 20m zum verdienten 1:0 (61.). Kerscher´s gefühlvolle Flancke von rechts erlief sich Heppner und sein Kopfballtorpedo führte zum 2:0 (67.). Die Gäste versuchten nun ihrerseits alles um die Heimmannschaft in Verlegenheit zu bringen. Bartejs und Helbig hatten noch zwei Riesenchancen um zu verkürzen. Kirchner und Vollmann verhinderten mit letztem Einsatz ein Torerfolg der Gäste. Der FSV war durch schnelle Konter jetzt stets gefährlich. Der schnelle Arndt und der eingewechselte Ronis versetzten den stets gefährlichen Schmöllnern den endgültigen K.O. - In der 87min. bediente Arndt mustergültig Ronis und sein Flachschuss aus 10m bedeutete das 3:0.

Drei schön herausgespielte Tore sollten den ersten Dreier der Landesligasaison und einen verdienten Sieg durch eine bessere zweite Halbzeit bedeuten, auch wenn er sicherlich etwas zu hoch ausfiel. (FSVler)

FSV Ulstertal Geisa: Zipperer, Wünsch, Patz, Vollmann, Kirchner, Dabrowski, Brenn (10.Simon R.), Arndt, Johne (71.Axmann), Kerschner, Heppner (83.Ronis).

SV Schmölln 1913: Mehlhorn, Podlesak, Merkel, Hußner, Hertsch (46.Böckel), Munsert, Habrich, Becker (85.Neuber), Bartejs, Vavra (80. Helbig), Pafel.