Saisonabschluss in der Landesklasse 1

Weimar steigt auf, Rositz und Orlatal steigen ab

Letzter Spieltag: SC 1903 Weimar feiert Aufstieg, während Rositz und Orlatal den bitteren Gang in die Kreisoberliga antreten müssen.

Der SV Schmölln 1913 krönte sich mit 62 Punkten zum Meister der Landesklasse 1, verzichtet jedoch auf den Aufstieg in die Thüringenliga. Den Aufstieg in die Thüringenliga tritt stattdessen der SC 1903 Weimar an, der sich durch eine starke Saison den zweiten Platz sicherte. Am anderen Ende der Tabelle müssen der SV Rositz und der FSV Orlatal den bitteren Weg in die Kreisoberliga antreten. Besonders bitter war das Saisonfinale für Rositz, die mit einer deutlichen 2:8-Heimniederlage gegen Kahla den Abstieg besiegelten.

VfB Apolda vs. TSV Gera-Westvororte 1:2 (0:0)
In Apolda sicherte sich der TSV Gera-Westvororte mit einem 2:1-Sieg drei Punkte. Vor 100 Zuschauern brachte Anton Rabe die Gastgeber in Führung (50.), doch Philipp Rehnelt (60.) und Sascha Winefeld (76.) drehten die Partie zugunsten der Gäste. Kurz vor Schluss musste Apolda zudem eine Gelb-Rote Karte hinnehmen.


FC Einheit Bad Berka vs. FC Thüringen Jena 2:2 (1:1)
In einem spannenden Duell trennten sich FC Einheit Bad Berka und FC Thüringen Jena 2:2. Lucas Laue brachte Bad Berka in Führung (18.), bevor Patrick Riegner für Jena ausglich (41.). In der Nachspielzeit fielen zwei weitere Tore: Lukas Birkner (90.+4) brachte Jena erneut in Front, doch Maximilian Möller sicherte Bad Berka kurz darauf das Unentschieden (90.+4/ST). 60 Zuschauer verfolgten das packende Spiel.


SV Eintracht Eisenberg vs. SC 1903 Weimar 0:1 (0:0)
Vor einer beeindruckenden Kulisse von 405 Zuschauern gelang SC 1903 Weimar ein knapper 1:0-Sieg bei SV Eintracht Eisenberg. Kevin Calenius erzielte in der 48. Minute das entscheidende Tor, das den Aufstieg in die Thüringenliga perfekt machte. 


FSV Grün-Weiß Stadtroda vs. FSV Orlatal 4:0 (1:0)
In einer einseitigen Partie dominierte FSV Grün-Weiß Stadtroda vor 120 Zuschauern den bereits abgestiegenen FSV Orlatal mit 4:0. Simon Fuchs (28., 58.) und Rico Heuschkel (61., 63.) sorgten für die Treffer und einen klaren Heimsieg.


VfB 1909 Pößneck vs. VfR Bad Lobenstein 1:1 (0:0)
Das Spiel zwischen VfB 1909 Pößneck und VfR Bad Lobenstein endete 1:1. Mike Gottschalk brachte die Gäste in Führung (56.), Lucas Hoffmann sicherte Pößneck jedoch den Punkt (72.). 154 Zuschauer sahen eine ausgeglichene Partie.


SV Jena-Zwätzen vs. 1. FC Greiz 5:0 (1:0)
Mit einem überzeugenden 5:0-Heimsieg gegen den 1. FC Greiz krönte sich SV Jena-Zwätzen zum Sieger vor 220 Zuschauern. Markus Strobel (35.), Philipp Schäfer (57., 63.), Amon Hochberg (79.) und Justin Dey (82.) sorgten für die Treffer.


SV Rositz vs. BSG Chemie Kahla 2:8 (0:7)
Ein Torfestival erlebten die 320 Zuschauer in Rositz, wo der SV Rositz mit 2:8 gegen BSG Chemie Kahla unterging. Die Gäste führten bereits zur Halbzeit mit 7:0. Maxim Haase (7.), Ian Tietze (10./ST), Paul Schröter (12.), Dennis Harms (14.), Adrian Gleu (29.), Peter Rauscher (33.) und ein Eigentor von Louis Stöbe (44.) sorgten für die klare Führung. David Syhre (48.) und Maik Wegner (65.) trafen für Rositz, Niklas Jahn (80.) setzte den Schlusspunkt für Kahla.


SV Schmölln 1913 vs. SV SCHOTT Jena II 0:3 (0:1)
Meister SV Schmölln 1913 musste sich am letzten Spieltag vor 100 Zuschauern überraschend mit 0:3 gegen SV SCHOTT Jena II geschlagen geben. Gabriel-Ben Flechsig (35.), Dawoud Al Dawoud (65.) und Deyaa Eddin Darwish (74.) sorgten für die Tore der Gäste.


Drösis Sportstudio



PODCAST


vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed