Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks

Jena entscheidet Spitzenspiel für sich

2. Frauen-Bundesliga: FC Carl Zeiss Jena vs RB Leipzig 3:1( 1:0)


Dritter gegen Zweiter – das Spitzenspiel der 2. Frauen-Bundesliga Nord hat auch auf dem Platz alles gehalten, was es versprach: In einer von der ersten bis zur letzten Sekunde hochintensiven, schnellen und spannenden Partie setzten sich die Frauen des FC Carl Zeiss Jena am Ende verdient mit 3:1 (1:0), wenngleich man zwischendurch auch kurz zittern musste.

Leipzig drückt, Jena trifft
In einer regenreichen Partie übernahmen die Gäste aus der Messestadt zunächst die Spielkontrolle, die FCC-Elf leistete sich im Spielaufbau einige Fehler. Doch die besseren Torchancen erspielten sich die stetig besser werdenden Thüringerinnen: Nelly Juckel scheiterte an Schlussfrau Stella Busse (20.), Donika Grajqevci traf nach Vorarbeit von Annika Graser nur den Pfosten (38.). Nach einem Foul im Strafraum entschied Schiedsrichterin Wiebke Frede auf Elfmeter für Jena, den Kapitänin Anja Heuschkel sicher verwandelte (40.) – die Führung in einem temporeichen Spiel, die aufgrund des klaren Chancenplusses verdient war.

Leipzig gibt sich nicht auf, Jena mit der Entscheidung
Mit der Einwechslung von Nationalspielerin Anja Mittag erhöhte RB im zweiten Durchgang noch einmal den Druck, doch erneut schlug Jena zu: Nelly Juckel bekam den Ball durch eine Lücke im Zentrum zugespielt und schloss überlegt zum 2:0 ab (60.). Die Gäste aus Sachsen kamen durch die eingewechselte Emy Bühring jedoch postwendend zum Anschlusstreffer (68). Für einen kurzen Moment sah es so aus, als würde Jena nun zittern müssen, da Leipzig den Druck nochmals erhöhte. Doch echte Torchancen erspielte sich die Elf von Trainerin Katja Greulich kaum. Kam man doch einmal zum Abschluss, so war FCC-Schlussfrau Laura Kiontke zur Stelle. Annika Graser machte kurz vor Schluss alles klar: Luca Birkholz, kurz zuvor ins Spiel gekommen, legte nach einem Konter auf Graser ab, die freistehend ins leere Tor einschob (85.) – das 3:1 bildete die Entscheidung in einem hochklassigen Spiel.

Jena nun Zweiter
Zum Ende der Hinrunde tauscht Jena mit Leipzig die Plätze und ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter FSV Gütersloh. FCC-Trainerin Anne Pochert zeigte sich nach Abpfiff zufrieden: „Das war heute spielerisch und kämpferisch richtig gut von uns. Wir haben uns viele Chancen erspielt, hätten sogar noch mehr Tore erzielen können. Von daher ist der Sieg verdient." Kapitänin Anja Heuschkel ergänzt: „Zwischenzeitlich haben wir uns schwergetan, doch wir haben als Mannschaft unser Spiel weiter durchgezogen und am Ende den Sieg geholt."

Rückrundenauftakt gegen Bocholt
Am kommenden Sonntag (25. April) empfangen die Frauen des FC Carl Zeiss Jena zum Rückrundenauftakt der 2. Frauen-Bundesliga die Elf von Borussia Bocholt (Hinspiel 3:3, Anstoß 11 Uhr). Der Leipzigerin Lea Mauly, die in der ersten Halbzeit nach einem unglücklichen Zweikampf verletzt ausgewechselt werden musste, wünschen wir an dieser Stelle eine gute Besserung!



Statistik zum Spiel
2. Frauen-Bundesliga 9. Spieltag (18. April 2021), 14 Uhr

FC Carl Zeiss Jena: Kiontke, Grajqevci (75. Petříková), Arnold (81. Landmann), Heuschkel ( C ), Paulsen, Gora, Graser, Weiß (89. König), Adam, Juckel (81. Birkholz), Breitenbach Trainerin: Anne Pochert

RB Leipzig: Busse, Kaiser, Metzner, Gaus, Frank, Ringsing ( C ), Mauly (27. Bühring), Schaller (46. Mittag), Misch (66. Kiunke), Müller, Schreiber (79. Gerrits) Trainerin: Katja Greulich Tore: 1:0 Heuschkel (40., Foulelfmeter), 2:0 Juckel (60.), 2:1 Bühring (67.), 3.1 Graser (84.)

Gelbe Karten:
- / Ringsing

Zuschauer:
keine

Schiedsrichterin:
Wiebke Frede (Heidelberg)


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed