Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Thüringenpokal

1. SC 1911 Heiligenstadt vs. FC Rot-Weiß Erfurt
0 : 5

Erfurt schießt sich mit einem 5:0 in die nächste Pokalrunde

Spielbericht von Homepage FC Rot-Weiß Erfurt

Der FC Rot-Weiß Erfurt wurde am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht, setzt sich beim Thüringenligisten 1.SC 1911 Heiligenstadt am Ende klar mit 5:0 durch und steht im Achtelfinale des TFV-Pokals.

„Man will immer mehr Tore machen", sagte Hannes Rückert nach dem Spiel bei RWE.TV und zeigte sich kurz unzufrieden darüber, dass es „nur" zu einem Hattrick gegen den SC 1911 Heiligenstadt gereicht hatte. Dass am Ende trotzdem ein standesgemäßes 0:5 auf der Anzeigetafel im Gesundbrunnenstadion zu sehen war, hatte er den beiden anderen Torschützen, Jan-Lucas Bärwolf (41.) und Bedirhan Sivaci (90.), zu verdanken.

Vor 1200 Zuschauern im Stadion Gesundbrunnen taten sich die Rot-Weißen zu Beginn schwer und erspielten sich kaum Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Das Trainer-Trio nahm diverse Veränderungen im Vergleich zur Liga-Partie bei der Zweitvertretung des FC Carl-Zeiss Jena vor. Unter anderem startet Gian-Luca Reck im Tor für Lukas Petzold. Auch Hannes Rückert erhielt den Vorzug vor Artur Mergel und Gabriel Persson startete für Andrej Startsev. Diese Neuformation und ein tiefstehender Gegner nahm in der ersten Halbzeit viel von dem sonst so üblichen, flüssigen Kombinationsspiel, das der RWE in dieser Saison bereits gezeigt hatte.

Und so war es ein Standard, der den Bann brechen sollte. Nach einer Ecke von der rechten Seite verlängerte Rückert zunächst per Kopf Richtung zweiten Pfosten. Dort ließ sich Bärwolf die Chance nicht nehmen und überwand zum ersten Mal Heimkeeper Christoph Sternadel (41.). Kurz vor der Pause legte dann Rückert mit seinem ersten Treffer nach und sorgte für die beruhigende 2:0 Halbzeitführung (44.).

Zur Halbzeit kamen mit Kay Seidemann und Hedy Chaabi zwei offensive Akteure ins Spiel. Mit viel Schwung aus der Kabine gekommen, legte Rückert schnell seine Tore zwei und drei nach (52./56.). Beinahe wäre ihm auch das Vierte gelungen, doch scheiterte er am stark regierenden Sternadel. Sivaci übernahm den Abpraller und schob aus 16 Metern den Ball ins kurze Eck über die Linie zum 5:0 Endstand ein (90.). Damit feierten die Erfurter den vierten Auswärtssieg in Folge mit den rund 400 mitgereisten Gästefans.

Wir bedanken uns beim 1.SC 1911 Heiligenstadt für die Gastfreundlichkeit und wünschen viel Erfolg in der Liga.

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
0:1 Jan-Lucas Bärwolf (41.)
0:2 Hannes Rückert (44.)
----------------------------------------------
0:3 Hannes Rückert (53.)
0:4 Hannes Rückert (56.)
0:5 Bedirhan Sivaci (90.)

1. SC 1911 Heiligenstadt:
Sternadel - Köhler, Rhoese, Aschoff, Marx (46. Thunert), Stellmann (63. Merfert), Berger, Gümpel, Wilhelm (56. Peric), Möhlhenrich (C), König

FC Rot-Weiß Erfurt:
Reck - Sönke Schneider (72. Andrej Startsev), Bärwolf, Catic, Enrico Startsev, Persson, Elezi (C / 46. Seidemann), Woiwod (46. Chaabi), Rückert, Nkoa, Sivaci

Zuschauer: 1.200

Schiedsrichter: Leroy Schott (Treffurt)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed