Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Thüringenpokal

SV Stahl Brotterode-Trusetal vs. VfL Meiningen 1904
2 : 5 n.V.

Spätes Feuerwerk in Trusetal

Meiningen siegt nach Verlängerung

Spielbericht von Artur Kraus (Meiningen)

In der Ersten Hauptrunde des TFV-Landespokals gastierte der VfL Meiningen 04 am Sonntag beim SV Stahl Brotterode-Trusetal. Nach einem Remis in der regulären Spielzeit setzten sich die Theaterstädter in der Verlängerung durch.

Meiningen muss bereits früh in der Partie den ersten Rückschlag hinnehmen: Ein langer Ball der Gastgeber überwindet die Abwehr, Kallenbach kann ihn im Herauslaufen nicht abfangen und Pridonashvili verwandelt ins lange Eck zum 1:0 für die Hausherren (16.). Unterkriegen lassen sich die Blau-Weißen, die bis dato eigentlich besser im Spiel standen als der Gegner, jedoch nicht. Zehn Minuten später sieht Aljia Förtsch vor dem Trusetaler Tor, der braucht nur noch zum Ausgleich einzuschieben (27.). Es folgen weitere gute Chancen durch Förtsch, Hausner und Korff - die Führung bringt jedoch erst Aljija in der 43. Minute, nachdem er sich alleine gegen die Verteidiger und den Torhüter des Heimteams durchgesetzt hat.

Das jedoch will die Stahlelf nicht auf sich sitzen lassen und eröffnet die zweite Halbzeit mit dem 2:2 durch Peter (52.), der zum wiederholten Male frei vors Meininger Tor kommt. Die Heimmannschaft hat nun ihre stärkste Phase in der Partie, nur Kallenbach im Gästetor kann mit starken Paraden gegen Meyer und Peter den erneuten Rückstand verhindern. Gegen Ende der regulären Spielzeit sinkt die Chancendichte auf beiden Seiten merklich, sodass es letztlich in die Verlängerung geht.

Nun zündet Meiningens Offensive noch einmal richtig: Zunächst geht die von Marcel Kißling gecoachte Mannschaft durch Parlesak in Führung (95.), innerhalb weniger Minuten legen Aljija (101.) und Mantlik (104.) zum 2:5-Endstand nach. Einzelne Chancen der Stahlelf enden stets in den Händen von Kallenbach und auch Meiningens Offensive scheitert daran, das achte Tor des Tages zu erzielen, sodass nach 120 Minuten doch ein deutlicher Sieg für den VfL unterm Strich steht. Mit zwei Siegen im Landespokal startet die Meininger Elf am nächsten Samstag in die Landesklasse-Saison. Zu Gast im Maßfelder Weg ist dann der FC An der Fahner Höhe II.

Die Statistik zum Spiel:

Torfolge:
1:0 Nico Pridonashvili (16.)
1:1 Robin Förtsch (27.)
1:2 Muhamed Aljija (43.)
-----------------------------------------------
2:2 Brian Peter (51.)
-----------------------------------------------
2:3 Marcel Parlesak (95.)
2:4 Muhamed Aljija (101.)
2:5 Alexander Mantlik (104.)

SV Stahl Brotterode-Trusetal:
Lesser (C) - Kümpel, Wunderlich (69. Lang), Jung (96. Storch), Peter, Stap, Pridonashvili (52. Kaps), Groß (13. Meyer), Pastowski, Schröder, Brenn

VfL Meiningen 1904:
Kallenbach - Walch, Genßler (46. Bratz), Korff (C), Aljija, Franke (23. Röll), Friedrich (56. Parlesak), Dietsch, Hausner (108. Oehring), Förtsch, Mantlik

Zuschauer: 160

Schiedsrichter: Daniel Martjuschew (Erfurt)
Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed