Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Köstritzer-Landespokal

FC Thüringen Jena vs. FC Eisenach
1 : 0

Wenn man vorn die Buden nicht macht ...

von Homepage FC Eisenach

Der FC Eisenach ist im Thüringer Landespokal sang-und klanglos ausgeschieden. Gegen den FC Thüringen Jena (Landesklasse Ost) verlor das Team um Kapitän Marc Janke mit 1:0. Der Treffer des Tages fiel kurz vor Schluss per Elfmeter.


Konstantinos Lois und Ronny Fuhrmann bildeten heute die Innenverteidigung. Und machten ihre Sache nicht schlecht. Aus einer sicheren Abwehr heraus, dominierte der FCE das Spielgeschehen von Beginn an. Janke hatte die frühe Führung auf dem Fuss, doch seinen Lupfer erreichte Kriemer im Tor der Gastgeber gerade noch so (1.). Ein Braunschweig-Schuss von der Strafraumgrenze wurde genauso die Beute von Kriemer (16.), wie ein Schuss von Arndt (22.). Doch dann verflachte das Spiel der Eisenacher zusehends. Bis zum Strafraum war alles ok, aber dann fehlte der finale Pass, es sprang nichts zählbares heraus. Mit zunehmender Spieldauer, legte Thüringen Jena den Respekt ab, kam nun selber zu Chancen. Bei einem Konter strich ein Schuss von Wipf kanpp am Tor von Stoll vorbei (35.).


Nach der Pause war das Spiel dann ausgeglichen. Von Klassenunterschied nichts zu sehen. Eisenachs Sturmduo Marc Janke und Markus Arndt, wie auch die gesamte Mannschaft nur noch ein fader Abklatsch der vergangenen Saison. Erschreckend! Wo sind die Spielfreude und der Spielwitz geblieben? Keiner kann auch nur mal einfach den Ball halten. Immer wieder gingen die Bälle viel zu schnell verloren. Und doch hatte der FC Eisenach immer noch die besseren Möglichkeiten. Doch wie Arndt (49.), so scheiterte auch Reinhardt kläglich, nach dem er sich auf der linken Seite schön durchsetzen konnte (55.). Neuling Seelandt hatte die beste Möglichkeit, er erkämpfte sich den Ball am Strafraum, war aber zu überrascht, als er plötzlich ganz allein vor dem Torwart stand und schoss den Ball aus Nahdistanz gnadenlos über den Kasten (58.). Doch die Abwehr stand immer noch sicher. Carsten Stoll hatte nicht viel zu tun. Doch wenn man vorne die Buden nicht macht...


Einen Foulelfer ob berechtigt oder nicht, nutzte in der 84.Minute Jenas Kapitän Patzer zur Führung für die Gastgeber. Der FCE warf nun nochmal alles nach vorne, konnte aber am Resultat nichts mehr ändern und schied aus dem Pokal aus.


Statistik zum Spiel:


Tor: 1:0 Mirko Patzer (79./FE)


FC Thüringen Jena:

Kriemer - Lange, Gaube, Lang (74. Dittmar), Krieg, Ziermann, Patzer (MK / 87. Ch. Löffler), Wipf, Behling, Heewig (90.+3 Mi. Schmidt), Schumacher


FC Eisenach:

Stoll - Patz, Baumbach, Lois, Reinhardt (77. Hahn), Janke (MK), Arndt, Fuhrmann, Braunschweig, Galozy (87. Ernst), Seeland (68. Leinhos)


Schiedsrichter: Daniel Adam (Gera)


Zuschauer: 115

Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed