Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Köstritzer-Landespokal

SC 1903 Weimar vs. FSV Wacker 03 Gotha
1 : 2

Gotha siegt gegen SC 1903 Weimar

von Homepage SC Weimar

Ein Elfmeter aus der Kategorie "Kann man geben, muss man aber nicht" brachte die Weimarer um ihren verdienten Lohn. Es lief die 76. Minute, als Weimars Marcus Becker bei einem Rettungsversuch im eigenen Strafraum beim Stand von 1:1 den Ball als auch Gothas Norris Höhn traf. Schiedsrichter Michael Wilske entschied zur Enttäuschung des Gastgebers sofort auf Strafstoß. Diese Möglichkeit ließ sich der eingewechselte Gothaer Torsten Klaus nicht entgehen - 1:2.


Wacker-Präsident Holger Gabe sprach nach dem Spiel von einem klaren Elfmeter und einem am Ende verdienten Sieg seiner Mannschaft. Dennoch zollte er auch dem Gegner Respekt: "Weimar hat nicht schlecht dagegen gehalten." Allerdings gaben sich die diesmal stark formverbesserten Weimarer noch nicht auf. Im direkten Gegenzug tauchte Sebastian Barich, der 30-Jährige lieferte einmal mehr eine beeindruckende Leistung ab, vor dem Gäste-Tor auf. Sein Schuss mit der Pike aus elf Metern strich knapp am Ziel vorbei nicht wenige SC-03-Anhänger hatten dabei schon den Tor-Schrei auf den Lippen. Es blieb bis zum Schluss die letzte gefährliche Weimarer Aktion. Trainer Ulrich Oevermann war trotz der Niederlage zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: "Meine Mannschaft hat heute großartig gekämpft." Die Anfangsphase verlief ohne nennenswerten Höhepunkte. Die neu formierte Innenverteidigung um Felix Müller und Jens Ahlgrimm- Nico Eberhardt und René Buschmann fehlten wegen Krankheit und Rot-Sperre- funktionierte auf Anhieb gut und ließ zunächst nichts zu. Erst in der 29. Minute musste Torwart David Schmitt in höchster Not retten. Nach einer scharfen Flanke gewann der 21-Jährige das Duell gegen den Gothaer Ricky Ziegler. Der erste ernsthafte Abschluss der Hausherren kam von Chris Griebel. Der Sommer-Neuzugang nahm eine Flanke von Tim Hauf mit Risiko aus der Luft und zwang den Gäste-Keeper André Koob somit zu einer wahren Glanztat (34.). Nur wenig später brachte Sebastian Barich den SC 03 in Front. Der Kapitän, der seine Verteidigung stets organisierte und in der Offensive immer wieder für Gefahr sorgte, lupfte den Ball nach Hauf-Pass in die Maschen (37.). Die Gothaer Oberliga-Elf schüttelte sich kurz und glich postwendend aus Norris Höhn traf unbedrängt zum 1:1-Pausenstand (38.).


Statistik zum Spiel:


Torfolge: 1:0 Sebastian Barich (37.), 1:1 Norris Höhn (38.), 1:2 Torsten Klaus (76./FE)


SC 1903 Weimar:

Schmitt (46. Adamiuc) - Becker, Ahlgrimm (75. Brack), Griebel, Barich (MK), Romstedt, F. Müller, Hauf, Lange (66. Albrecht), Zelßmann, Winterkorn


FSV Wacker 03 Gotha:

Koob - Wochnik, Spanier, Brandau (56. Göschick), Hatzky (64. Klaus), Bischof, Höhn, Kubirske, Heim (MK), Habichhorst, Ziegler (90.+2 Strauß)


Schiedsrichter: Michael Wilske (Bretleben)


Zuschauer: 150

Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed