Thüringer Fussball
Spielbetrieb
Pokalwettbewerbe
Interaktives
Informatives
Partnerlinks
zurück

Männer Köstritzer-Landespokal

VfB 09 Pößneck vs. FSV Martinroda
0 : 1

Undankbare Niederlage

Homepage VfB Pößneck

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich auf dem Sportplatz „Griebse“ die beiden Vertretungen des Landesligisten FSV Martinroda und dem Gastgeber VfB 09 Pößneck zum Pokal Vergleich. Der VfB hatte in den vergangenen fünf Spielen, welche nicht verloren gegangen waren, 14:2 Tore erzielt und war somit gut vorbereitet Die 110 Zuschauer bekamen auf dem Kunstrasen nicht unbedingt Fußballerische Feinkost, aber eine diszipliniert taktisch spielende VfB Mannschaft zu sehen.

Zumindest in der ersten Halbzeit wurde die konsequent umgesetzt, so dass die Gäste kaum zu zwingenden Aktion kamen. Darunter litt aber auch das Angriffspiel der 09er. Das spielentscheidende Tor fiel bereits in der 28. Minute. Ein verlorener Zweikampf im Mittelfeld nutzte der Toptorjäger der Martinrodaer Jörg Baranowski zum Erfolg. Die Pößnecker Abwehr hatte keine Chance, den zwei Zentner Stürmer von seinem Weg zum Erfolg abzuhalten. Der VfB zeigte immer wieder ihr tolles Doppelpassspiel, welches sich in den vergangenen Spielen immer wieder bewährt hatte. Aber die letzte Konsequenz zum Tor hin fehlte. Mit fortschreitender Spielzeit, war der VfB gezwungen, mehr zu riskieren und schaffte dadurch Räume, in denen der Gegner eindringen konnte. Besonders in den letzten 20 Minuten hatte der FSV Chancen im Minutentakt. Diese wurden entweder kläglich vergeben , oder wurden vom überragend haltenden Pößnecker Schlussmann Patrick Schmidt zunichte gemacht. Somit war immer noch die Möglichkeit zum Ausgleich gegeben. Max Steinborn hatte diese in der 88. Minute vor sich, welche er jedoch nicht nutzte. Am Ende ein verdienter Sieg der Gäste welche mehr Biss zum Tor zeigten und auch in den Zweikämpfen einen Tick besser waren. Kompliment an die Mannschaft, welche sich nie aufgegeben hatte.

Fazit: Das Pokalspiele in Thüringen nichts bringen, weiß der VfB seid der Finalteilnahme 2010. Dies war noch einmal ein Testspiel, welches zeigte, dass man auch gegen einen Landesligisten mithalten kann und somit für den kommenden Punktspielauftakt gegen Stadtroda relativ gut gerüstet ist.

Statistik zum Spiel:

Tor: 0:1 Jörg Baranowski (28.)

VfB 09 Pößneck:
P. Schmidt (MK) - Heynke, Nitsch, Sattler, Braunsdorf, Naumoff, Stahl, Bohn, Steinborn, Voigt, Hedderich

FSV Martinroda:
L. Fabig - St. Hartung, Blaschczok, J. Schmidt, Kiebert (82. Türk), Wolf, Eberling, Lodato (70. Berlt), John (90.+2 Reuß), Baranowski (MK), Zachert

Schiedsrichter: Christian Meisel (Jena)

Zuschauer: 110

Anzeige:


Drösis Sportstudio - Folge 3




vereinshomepage
zliga Thüringer Fussball Thüringer-Fussball Facebook Thüringer-Fussball Twitter RSS-Newsfeed